05. November 2021 / 21:38 Uhr

Bitter: Guter VfB Lübeck verliert 0:2 gegen Weiche Flensburg

Bitter: Guter VfB Lübeck verliert 0:2 gegen Weiche Flensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Calvin Brackelmann und Tommy Grupe können es nicht fassen: der VfB verliert trotz guten Spiels gegen Weiche Flensburg.
Calvin Brackelmann und Tommy Grupe können es nicht fassen: der VfB verliert trotz guten Spiels gegen Weiche Flensburg. © Agentur 54°
Anzeige

Es war ein ganz wichtiges Spiel für den VfB Lübeck in der Regionalliga, mehr als eine Standortbeschreibung. Und die Grün-Weißen machten es lange richtig gut – verloren aber mit 0:2 gegen Weiche Flensburg, weil zwei Ex-VfBer für die Gäste trafen.

Nach dem 3:0-Sieg bei Liga-Leichtgewicht Altona sollte an diesem Freitagabend (5.11.) ein Erfolg gegen einen echten Harten Brocken her. Im Landesderby war SC Weiche Flensburg zu Gast auf der Lohmühle. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, aber am Ende hatte der neue Tabellenführer von der dänischen Grenze die Nase vorn. 2:0 gewannen sie durch einen Foulelfmeter, den der Ex-VfBer Christopher Kramer sicher verwandelte. Den zweiten Treffer erzielte ebenfalls ein früherer VfBer, nämlich Dominic Hartmann. Weiche träumt nun schon ein bisschen vom Aufstieg in die 3. Liga, der VfB kämpft weiter um Platz fünf, der die Teilnahme an der Meisterrunde ab März 2022 bedeuten würde. Hier geht es zum Spielbericht.