30. Juli 2020 / 09:08 Uhr

Bittere Abgänge: Fällt der Landesligist MTV Auhagen auseinander?

Bittere Abgänge: Fällt der Landesligist MTV Auhagen auseinander?

Christian Winter
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Weronika Baba (rechts) schließt sich dem MTV Rohrsen an.
Weronika Baba (rechts) spielt zukünftig für den MTV Rohrsen. © Uwe Kläfker
Anzeige

Der MTV Auhagen hat die vergangene Saison in der Landesliga auf Rang zwei beendet. Nun verlassen wichtige Stützen das Team.

Anzeige
Anzeige

Die Corona-Pause haben die Landesliga-Handballerinnen des MTV Auhagen gut überstanden. Die Spielerinnen des Trainerteams Melanie Konsog und Holger Kruppa haben sich während der Pandemie auch ohne Mannschaftstraining selbstständig fit gehalten. Doch zum Trainingsstart scheint die Mannschaft des Vizemeisters nun auseinanderzufallen.

Mehr zum Schaumburger Sport

Mit Savica Mrkikj, Weronika Baba und Alicja Sobocinsca verlassen die drei Haupttorschützinnen den Verein. Auch hinter dem Verbleib von Zorica Mihajlova steht ein dickes Fragezeichen. Zusammen hat dieses MTV-Quartett in der Landesliga 335 von 474 Toren erzielt. Am Ende feierte der MTV die Vizemeisterschaft.

Neu ausrichten

„Wir müssen uns komplett neu ausrichten. Die Abgänge tun sehr weh, aber wir werden mit dem eigenen Nachwuchs auffüllen“, hofft MTV-Coach Kruppa auf eine gute Integration der A-Jugendlichen in die Landesligadamenmannschaft. Weronika Baba (103 Tore) wechselt zum Oberligisten MTV Rohrsen. „Weronika hat sich selber bei uns angeboten, sie wird uns weiterhelfen, das ist sicher“, so Carem Griese, Trainer des Oberliga-Zweiten der abgelaufenen Saison. Mrkikj absolvierte bei einigen höherklassigen Teams Probetrainings. Ihr Ziel ist jedoch, wie bei den weiteren Abgängen, noch unbekannt.

Bis zum 23. Oktober haben Kruppa und Konsog noch Zeit, die Mannschaft landesligareif zu bekommen. Dann startet der MTV mit einem Heimspiel gegen den MTV Großenheidorn in die schwierige nächste Landesliga-Saison.