19. November 2020 / 10:51 Uhr

Bittere Nachricht: Grizzlys müssen noch länger auf Neuzugang Möser verzichten

Bittere Nachricht: Grizzlys müssen noch länger auf Neuzugang Möser verzichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fehlt den Grizzlys Wolfsburg bis auf Weiteres: Neuzugang Janik Möser.
Fehlt den Grizzlys Wolfsburg bis auf Weiteres: Neuzugang Janik Möser. © City-Press / Grizzlys Wolfsburg
Anzeige

Erst hatte er einen grippalen Infekt, jetzt kommt noch eine Herzmuskelentzündung dazu: Neuzugang Janik Möser wird den Grizzlys Wolfsburg noch länger fehlen.

Anzeige

Die Grizzlys Wolfsburg werden noch länger als ohnehin schon auf Neuzugang Janik Möser verzichten müssen. Bei dem Abwehrspieler, der im Magentasport-Cup wegen eines grippalen Infekts noch keinen Einsatz für die Wolfsburger verbuchen konnte, ist jetzt eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert worden. Das teilten die Grizzlys am Donnerstagvormittag mit.

Anzeige

An Leistungssport sei für Möser daher erst mal nicht zu denken. Der gebürtige Mannheimer wird auch in den kommenden zwei Wochen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können. Weitere Untersuchungen folgen.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Damit fehlt den Grizzlys länger ein Verteidiger. "Wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt und Janik auch unterstützen", betont Grizzlys-Manager Charly Fliegauf. "Es ist auch mental nicht einfach, damit umzugehen." Ersatz will Fliegauf nun nicht auf biegen und brechen holen: "Wir halten Augen und Ohren offen, werden aber nicht morgen einen neuen Verteidiger vorstellen."

Möser steht seit dieser Spielzeit in Wolfsburger unter Vertrag. Der 25-Jährige durchlief die Mannheimer Jugendteams, spielte danach vier Jahre in der amerikanischen College-Liga NCAA für die Ohio State University. 2018 gab's die Rückkehr nach Mannheim, in der vergangenen Spielzeit war Möser vorübergehend an die Iserlohn Roosters ausgeliehen.