12. Januar 2020 / 21:26 Uhr

Bittere Pleite für die Scorpions - Indians gewinnen und ziehen am Stadtrivalen vorbei

Bittere Pleite für die Scorpions - Indians gewinnen und ziehen am Stadtrivalen vorbei

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
1:0  durch Steven Raabe - die Indians jubeln.
Die Indians haben die Scorpions durch einen Auswärtssieg in Duisburg in der Tabelle überholt. © Florian Petrow
Anzeige

Die Hannover Scorpions mussten bei den zuletzt schwächelnden Saale Bulls Haale eine bittere Niederlage hinnehmen - 1:5 verloren die Mellendorfer in der Fremde. Besser machten es die Indians: der ECH siegte in Duisburg und zog in der Tabelle an den Scorpions vorbei.

Anzeige
Anzeige

Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Fünf ihrer letzten sechs Partien hatten die Saale Bulls Halle in der Eishockey-Oberliga verloren. In der Begegnung mit den Hannover Scorpions feierten die Mitteldeutschen jedoch einen 5:1-Sieg. Damit mussten die Mellendorfer ihren Gegner in der Tabelle vorerst an sich vorbeiziehen lassen.

Kyle Helms (17.), Jannik Striepeke (29.) und Sergej Stas (34.) trafen zur 3:0-Führung nach dem zweiten Drittel. Für die Scorpions, bei denen Enrico Salvarani nach Ablauf seiner Sperre wieder im Tor stand und nach 40 Minuten von Ansgar Preuss ersetzt wurde, sorgte Ralf Rinke (47.) für kurzzeitige Hoffnung. Eric Wunderlich (56.) und Kai Schmitz (57.) zerstörten diese jedoch mit einem Doppelschlag binnen 87 Sekunden.

Hannover Scorpions: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20

Freitag, 31.Januar (20 Uhr): Hannover Scorpions - Krefelder EV Zur Galerie
Freitag, 31.Januar (20 Uhr): Hannover Scorpions - Krefelder EV ©
Anzeige

ndians siegen in der Fremde

Die Hannover Indians feierten derweil einen 4:2 (0:1, 2:0, 2:1)-Auswärtserfolg bei den Füchsen Duisburg. In der siebten Minute brachte Kyle Gibbons die Gastgeber in Front. Es dauerte bis spät ins zweite Drittel hinein, ehe der ECH den Duisburger Torhüter Christian Wendler überwinden konnten – dann jedoch doppelt innerhalb von rund eineinhalb Minuten. Branislav Pohanka (38.) und Chad Niddery (40.) schickten die Gäste mit einer 2:1-Führung in die erneute Pause.

Weyrauch macht alles klar

Matthew Abercrombie (42.) egalisierte zunächst, ehe Roman Pfennings das 3:2 der Indianer gelang (53.). Thore Weyrauch entschied die Begegnung mit einem Schuss ins leere Tor (60.). Dieses hatte Wendler zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers verlassen. In der Tabelle haben sich die Indians damit auf den fünften Platz verbessert und sind an den Scorpions vorbeigezogen.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 24.Januar (20 Uhr): TecArt Black Dragons - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 24.Januar (20 Uhr): TecArt Black Dragons - EC Hannover Indians ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN