02. August 2016 / 09:22 Uhr

Blau-Gelb Falkensee schon ganz gut in Form

Blau-Gelb Falkensee schon ganz gut in Form

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Blau-Gelb Falkensee schon ganz gut in Form
Blau-Gelb Falkensee schon ganz gut in Form © imago sportfotodienst
Anzeige

Kreisoberligist feierte gleich zwei weitere Testspielsiege – Auch Dallgow und Brieselang II erfolgreich.

Anzeige
Anzeige

Blau-Gelb Falkensee – ESV Lok Seddin 4:1 (2:0).„Unser Sieg ist etwas zu hoch ausgefallen“, sagte Trainer Dirk Hein vom Falkenseer Kreisoberligisten nach dem Test gegen das Seddiner Landesklasse-Team. Die Gastgeber lagen schon nach zehn Minuten durch zwei Treffer von Torjäger Benjamin Baur mit 2:0 vorn. Nach dem Wechsel wollte der Blau-Gelb-Coach auch ein paar andere Spieler sehen und die Gäste wurden stärker. Philipp Kruggel erzielte per Elfmeter den 2:1-Anschluss für die Seddiner. Der Ausgleich gelang der Landesklasse-Elf nicht mehr. Stattdessen machten die Falkenseer den sack durch das dritte Tor von Baur und Rahid Rahmani den Sack endgültig zu. „Insgesamt war es eine zufriedenstellende Leistung von uns“, so Hein.

ESV Lok Elstal - Blau-Gelb Falkensee 1:3 (1:1). Beim Kreisligisten in Elstal taten sich die Falkenseer einen Tag später recht schwer. „Elstal hat tief gestanden, das war eine neue Erfahrung für uns. So hatten wir Probleme, uns durchzusetzen und mussten Geduld aufbringen“, sagte Blau-Gelb-Trainer Dirk Hein. Nach der Gästeführung durch einen schönen Distanzschuss von Mirco Viehbak glich Niclas Rogg für Elstal noch in Hälfte eins aus. Ein verwandelter Elfmeter von Mario Humm brachte die Blau-Gelben in der 72. Minute auf die Siegerstraße, ehe Lukas Schmidt den 3:1-Endstand (89.) besorgte. „Die Elstaler haben sich gut verkauft und es uns schwer gemacht. Mit dem Stand der Vorbereitungen bin ich nach den drei harten Wochen zufrieden“, so Falkensees Coach Hein.

SV Dallgow 47 – Schönwalder SV 2:0 (0:0). Dallgows Trainer Fredy Lange sprach nach dem Testspiel von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft gegen einen engagierten Gegner. Nach der recht ausgeglichenen ersten Halbzeit gab es in der Pause beim Kreisoberligisten eine taktische Umstellung. Die Gastgeber griffen die Schönwalder nun eher an und spielten nun auch schneller, was zu deutlich mehr Chancen führte.Dagegen fanden die Gäste aus der Kreisliga kaum noch ein Mittel. Jerome Müller (57.) und Artwin Archut (63.) erzielten schließlich die Tore für die Dallgower.

Eintracht Friesack – Germania 90 Berge 2:3 (2:3). Das Endergebnis in dem Testspiel zwischen dem Kreisoberligisten aus Friesack und dem Kreisliga-Aufsteiger aus Berge stand bereits nach den ersten 45 Minuten fest. Erik Hager (3.) und Sascha Stober (5.) hatten die eine Klasse tiefer spielenden Gäste schnell mit 2:0 in Führung gebracht. Marian Stolle (16.) und Sebastian Nehls (38.) besorgten für die Eintracht-Elf den Ausgleich, ehe ein Eigentor von Friesack durch Viktor Sokolov (45.) zum 3:2 für Berge führte. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schluss.

FSV 1950 Wachow/Tremmen – SV Falkensee-Finkenkrug II 3:2 (2:1). Eine Woche vor dem ersten Punktspiel in der Kreisliga zu Hause in Tremmen gegen den Mögeliner SC gewann das Gastgeberteam von Trainer Enrico Witzke gegen den Kreisoberligisten aus Falkensee. Die Tore für die FSV-Elf erzielten Christopher Hamer, Tobias Stachowiak und Sebastian Schranz. Von Seiten der FF-Reserve wurde nur Christoph Euent als Torschütze übermittelt.

Grün-Weiss Brieselang II – SG Paaren 9:0 (6:0). Fast wäre es zweistellig geworden für den Kreisoberliga-Aufsteiger gegen die Gäste aus der 2. Kreisklasse. Für die Brieselanger Oberliga-Reserve erzielten Martin Herm (4) und David Stüber (3) zusammen allein sieben der insgesamt neun Treffer. Außerdem waren noch Stephan Schimmack und Anton Kisseljow für die Elf von Trainer Christian Nuß erfolgreich.

FSV 95 Ketzin/Falkenrehde – SV Falkensee-Finkenkurg III 1:0 (0:0). In dem Testspiel der beiden Aufsteiger setzte sich der gastgebende Kreisligist in Falkenrehde gegen die in der 1. Kreisklasse spielende „Dritte“ aus Falkensee knapp durch. Das einzige Tor des Spiels erzielte Daniel Grabowski in der 85. Minute.

Frauen

FSG Falkensee – Schwarz-Weiß Spandau 8:0. Die Kreisliga-Frauen aus Falkensee landeten am Sonntag gegen die in der Berliner Bezirksliga spielenden Gäste aus Spandau einen hohen Testspielsieg. Anna-Lena Tauscher erzielte drei Tore für das FSG-Team. Weiter trafen Nantawan Sookthavee, Maxi Woelke, Pilar Nobis und Sylvia Rehwinkel (alle 1). Dazu kam ein Eigentor der Spandauer Frauen.
Weitere Ergebnisse

Blau-Weiß Pessin (Kreisliga) – Blau-Weiß Groß Behnitz (1. Kreisklasse) 9:1 (5:1), SV Dallgow 47 II (1. Kreisklasse) – Eintracht Bötzow II 1:4 (1:0), FC Marwitz – TSV Perwenitz (1. Kreisklasse) 5:1 (3:0), FSV 1950 Wachow/Tremmen II (2. Kreisklasse) – Rot-Weiß Flatow II 4:2 (2:0), VfL Nauen III (2. Kreisklasse) – Saxonia Tangermünde II 0:2 (0:2), Kienberger SV – FC Markee (beide 2. Kreisklasse) 5:4 (3:2), Kienberger SV II – Germania 90 Berge II (beide 2. Kreisklasse) 3:6.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt