28. Januar 2020 / 15:13 Uhr

Blau-Weiß Baabe: Marathon-Kick in der Nordperdhalle

Blau-Weiß Baabe: Marathon-Kick in der Nordperdhalle

Fiete Ehrhardt
Ostsee-Zeitung
Beim Hallenmasters in Baabe wirbeln die Kicker über drei Tage in sieben Turnieren über den Hallenboden. Die Organisatoren freuen sich dabei nicht nur über
namhafte Herrenteams, sondern über die Spiellust bei den jüngsten Kickern. 
Beim Hallenmasters in Baabe wirbeln die Kicker über drei Tage in sieben Turnieren über den Hallenboden. Die Organisatoren freuen sich dabei nicht nur über namhafte Herrenteams, sondern über die Spiellust bei den jüngsten Kickern.  © Fiete Ehrhardt
Anzeige

Blau-Weiß Baabe veranstaltet sieben Turniere an einem Wochenende. Unter anderem setzt sich der 1. FC Neubrandenburg bei den Herren durch.

Anzeige
Anzeige

Göhren. Spannende Spiele, lautstarke Zuschauer und Spaß am Fußball waren bei den traditionellen Hallenmasters in der Nordperdhalle Thema. Das vom Blau-Weiß-Baabe organisierte Turnier bot in sieben verschiedenen Turnieren für fast jede Altersklasse eine Bühne. Wie schon in den vergangenen Jahren kam der Lautstärkepegel in der Göhrener Halle vom Morgen bis zum Abend, mit dem Mitternachtsturnier, nicht zum Erliegen. Nach drei actionreichen Tagen im Zeichen des Fußballs gab es auch für die Organisationen die Möglichkeit, auf das Geschehene zurückzublicken. Im Interview spricht der Jugendobmann des SV Blau-Weiß Baabe, Tommy Wanke, über die Hallenmasters, seine sportlichen Highlights und seine Motivation als Jugendobmann.

Seit wann veranstaltet ihr die Hallenmasters in diesem großen Ausmaß?
Tommy Wanke: Im Jahr 2012 haben wir das erste Mal auch für den Nachwuchs ein Turnier angeboten und so hat sich in den folgenden Jahren das Event immer weiterentwickelt und ist im Umfang stark angewachsen, so dass wir heute auf drei Tage aufgeteilt spielen. Zuvor haben wir nur für die Erwachsen einen Wettkampf veranstaltet.

Wodurch sind die heutigen Masters entstanden?
Der Initiator des Turnieres war Thorsten Binz. Als Verein wird man immer wieder zu Veranstaltungen anderer Vereine eingeladen und wir wollten nicht immer nur zu anderen Events fahren, sondern ein eigenes Turnier auf die Beine stellen, um auch mal was zurückzugeben und andere Fußballer in unsere Region zu locken.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Wie wichtig ist ein solches Turnier für einen kleineren Verein wie Blau-Weiß Baabe?
Ich denke, dass die Veranstaltung eine sehr große Rolle für uns spielt. Unsere Außendarstellung profitiert sehr stark, weil wir andere Teams zu uns locken und gemeinsam mit ihnen schöne sportliche Momente erleben. Wir können dadurch aber auch den anderen Vereinen etwas Gutes tun. So wollen wir den Teamzusammenhalt und den Spaß an diesem Sport weiter fördern und haben deshalb auch abgeschafft, dass die besten Spieler ausgezeichnet werden oder die Erstplatzierten Teams Pokale bekommen. Jeder bekommt, egal welche Platzierung, die gleiche Belohnung in Form eines Gutscheines, mit dem die Mannschaften dann etwas Schönes unternehmen können.

Ist es eine sehr große Herausforderung, Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern oder anderen Bundesländern zu eurem Turnier zu locken?
Ja, das ist tatsächlich so. Wir müssen bei der Organisation der Veranstaltungen eigentlich alle Vereine anschreiben und besonders in der C- und D-Jugend zeigen sich immer große Probleme. Es ist eigentlich sehr schade, dass dort oft so große Schwierigkeiten sind, weil es natürlich mit vielen verschiedenen Teams attraktiver und spannender ist, ein solches Turnier zu veranstalten.

Tommy Wanke: „Jetziges Format hat sich bewährt"

Was sind für sie die Highlights nach drei Tagen Turnier und jeder Menge Hallenfußball?
Ein echtes Highlight war für mich der Edeka-Zwinkmann-Cup, der am Sonnabend um 19 Uhr startete und bis in die Nacht hinein ausgespielt wurde. Wir hatten dieses Jahr auch das erste Mal den 1. FC Neubrandenburg aus der Verbandsliga bei uns zu Gast, was echt ein tolles Erlebnis war, da sie doch noch einmal auf einem anderen Level spielen. Für mich ist es aber auch immer wieder schön zu sehen, wenn der Nachwuchs Spaß am Fußball hat und dann am Ende strahlend mit den Preisen bei der Siegerehrung steht.

Wohin sollen sich die Masters noch entwickeln?
Wir hatten mal überlegt, ob wir das Turnier auf zwei Wochenenden aufteilen sollten. Gerade, wenn die Zahl der teilnehmenden Vereine noch steigen sollte, wäre das eine Option. Diese Änderung hätte allerdings noch mal einen sehr hohen organisatorischen Aufwand und außerdem würde das ganze Event etwas zerrissen werden. Das jetzige Format, das wir am Freitag starten und dann bis zum Sonntag Nachmittag spielen, hat sich bewährt und ist für die Vereine und für uns als Ausrichter die beste Lösung, die funktioniert.

Was treibt sie als Jugendobmann an, solche Turniere zu veranstalten und die Jugend zu fördern?
Schlussendlich ist alles, was ich für den Verein und für die Kinder mache, eine Herzensangelegenheit. Meine ganze Familie war schon im Fußball involviert, weshalb ich ganz automatisch in den Sport gekommen bin und immer noch große Freude daran habe. Die Rolle des Jugendobmann passt zu mir, weil ich gut mit Kindern kann und es mich immer wieder freut, wenn ich den Nachwuchs glücklich beim Fußballspielen sehe. Daneben motiviert mich natürlich, die Nachwuchstalente zu fördern, damit sie dann später in unserer Herrenmannschaft in der Landesliga spielen oder es vielleicht auch in höhere Ligen schaffen.

Abschlusstabellen des Baaber Hallenmasters

G-Junioren
1. Blau-Weiß Baabe
2. VfL Bergen
3. TSV 1860 Stralsund
4. 1. FC Binz
5. PSV Bergen

F-Junioren
1. VfL Bergen
2. FSV Altenkirchen
3. 1. FC Binz
4. TSV 1860 Stralsund
5. BW Baabe
6. SG Empor Sassnitz
7. PSV Bergen
8. TSV Sagard.

E-Junioren
1. SG Empor Sassnitz
2. BW Baabe
3. Lok Stralsund
4. Grimmener SV II
5. SV Steinhagen
6. PSV Bergen
7. SV Prohner Wiek
8. TSV Sagard

D-Junioren
1. VfL Bergen
2. BW Baabe
3. SG Empor Sassnitz
4. BW Baabe II
5. FSV Altenkirchen
6. PSV Bergen

C-Junioren
1. TSV 1860 Stralsund
2. VfL Bergen
3. Blau-Weiß Baabe
4. SG 1. FC Binz/SG Empor Sassnitz
5. Blau-Weiß Baabe II
6. SG SV Trent/ PSV Bergen

B-Junioren
1. VfL Bergen
2. SV Barth
3. FSV Kühlungsborn
4. Blau-Weiß Baabe
5. SG 1. FC Binz/PSV Bergen
6. FSV Altenkirchen

9. Edeka Zwinkmann-Cup
1. 1. FC Neubrandenburg
2. Blau-Weiß Baabe II
3. TSV 1860 Stralsund
4. SG Insel Rügen
5. VfL Bergen
6. Blau-Weiß Baabe
7. SG SG Empor Sassnitz/1. FC Binz
8. TSV Sagard

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt