27. November 2018 / 14:15 Uhr

Blau-Weiß Dahlewitz verteidigt die Tabellenführung (mit Galerie)

Blau-Weiß Dahlewitz verteidigt die Tabellenführung (mit Galerie)

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Mannschaft des SV Blau-Weiß Dahlewitz (blaue Trikots) freut sich über den Heimsieg gegen den KSV Sperenberg.
Die Mannschaft des SV Blau-Weiß Dahlewitz (blaue Trikots) freut sich über den Heimsieg gegen den KSV Sperenberg.
Anzeige

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Der 12. Spieltag in der Zusammenfassung.

Anzeige
Anzeige

Am 12. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga konnte das Spitzentrio allesamt seine Partien siegreich beenden. Lediglich der Tabellenvierte, die Mannschaft vom SV Waßmannsdorf, patzte bei der im Vorfeld sicherlich unerwarteten Niederlage beim HSV Fortuna.

Die Mannschaft des Tages der Kreisoberliga Dahme/Fläming.
Die Mannschaft des Tages der Kreisoberliga Dahme/Fläming. © SPORTBUZZER-Grafik
Anzeige

FC Viktoria Jüterbog – Zellendorfer SV 2:0 (0:0): 214 Zuschauer wollten sich dieses Derby nicht entgehen lassen, das durch einen Doppelpack von Paul Braune (54., 69.) erst im zweiten Durchgang entschieden wurde. „Mit unserer Leistung war ich sehr zufrieden. Gegen eine tief stehende Zellendorfer Abwehr haben wir uns in der ersten Hälfte sehr schwer getan“, erkannte FC-Trainer Rigo Totsche nach der Partie, „im zweiten Abschnitt konnten wir durch eine schnellere Spielweise den Sieg letztendlich erzwingen.“

SV Rangsdorf – Ludwigsfelder FC II 0:2 (0:0): Nach einer torlosen ersten Hälfte vor 40 Zuschauern sah es auch im zweiten Abschnitt lange Zeit nach einem Match ohne Treffer aus. Erst zehn Minuten vor dem Abpfiff, der SVR spielte aufgrund einer Gelb-Roten Karte für Rico Ramin mit einem Akteur weniger auf dem Feld (73.), brachte Christian Mewes den LFC II mit 1:0 in Front. In der zweiten Minute der Nachspielzeit machte Ermin Sejdiji mit dem 2:0 endgültig den Sack zu. „Wir haben leider verloren, obwohl wir lange Zeit auf Augenhöhe agierten. Unterm Strich war es trotzdem kein unverdienter Sieg für die Gäste“, sagte SVR-Coach Bert Menzel-Fleischer.

SV Blau-Weiß Dahlewitz – KSV Sperenberg 5:0 (4:0): Bereits zur Pause lagen die Gastgeber vor 62 Zuschauern durch die Treffer von Pascal Hannemann (17.), Benjamin Lehmann (23.), Martin Beyendorf (28.) und Tom Kirstein (35.) sicher mit 4:0 vorn. Im zweiten Durchgang stellte Beyendorf mit seinem zweiten Tor den Endstand her (54.). „Meine Jungs haben eine sehr ordentliche erste Halbzeit gespielt. Sperenberg war in den ersten 45 Minuten mit unserer schnellen Spielweise völlig überfordert. Mich hat ein wenig geärgert, dass wir im zweiten Abschnitt das Tempo herausgenommen haben“, so Blau-Weiß-Trainer Dirk Kasprzak.

In Bildern: Blau-Weiß Dahlewitz gewinnt am 12. Spieltag der Kreisoberliga Dahme/Fläming mit 5:0 deutlich gegen KSV Sperenberg.

Blau-Weiß Dahlewitz gewinnt am 12. Spieltag der Kreisoberliga Dahme/Fläming mit 5:0 deutlich gegen KSV Sperenberg (rote Trikots). Zur Galerie
Blau-Weiß Dahlewitz gewinnt am 12. Spieltag der Kreisoberliga Dahme/Fläming mit 5:0 deutlich gegen KSV Sperenberg (rote Trikots). © Kevin Päplow
LESENSWERT

HSV Fortuna – SV Waßmannsdorf 5:4 (2:1): Überragender Akteur auf dem Feld war vor 60 Zuschauern der Pole Maciej Adrian Hofmann, der für die Hausherren gleich vier Treffer erzielte (34., 50., 67., 90 + 3). Das fünfte HSV-Tor gelang David Vogel (13.). Für die Gäste waren Philipp Göing (23., 70., 82.) und Kevin Köhler (61.) erfolgreich. Mit Gelb-Rot wurde der Heideseer Abwehrspieler Oliver Körber vorzeitig zum Duschen geschickt (77.), für den SVW sah Manuel Hildebrandt in der Nachspielzeit die Rote Karte. „Der Ehrgeiz und der Wille vom Pokalspiel gegen Trebbin wurden mit in dieses Match genommen. Ich freue mich über den Dreier, der für uns sehr wichtig war“, so HSV-Coach Matthias Roy.

Ruhlsdorfer BC – SG Schulzendorf 3:2 (2:1): Durch Tore von Tobias Schub (11.) und Philip Mehles (20.) lagen die Hausherren vor 27 Zuschauern schnell mit 2:0 vorn. Vor dem Seitenwechsel gelang Dennis Schorn der 1:2-Anschlusstreffer (31.). Neun Minuten nach der Pause traf Tobias Naundorf zum 2:2 (54.). Die Freude der Gäste währte nur kurz, denn sieben Minuten später erzielte Silvio Regner den 3:2-Siegtreffer. „Unser Team hat die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt. Ein Sonderlob bekommt Silvio Regner, der die Mannschaft immer wieder nach vorne getrieben hat und das entscheidenden Tor markierte“, so sich Co-Trainer Thomas Kilian.

Mehr Fußball aus der Region

FSV Admira 2016 – FSV Eintracht Königs Wusterhausen 1:3 (0:3): Bereits zur Pause war diese Begegnung vor 70 Zuschauern entschieden. Durch die Tore von Maik Kunze (12.), Tarik Tafere (15., Strafstoß) und Felix Heinecke (29.) lag das FSV-Team sicher mit 3:0 vorn. Nach einer Gelb-Roten Karte für die Gäste (39.) übernahm Admira das Geschehen auf dem Feld, doch mehr als der Ehrentreffer durch Andreas Briesemeister (80.) sprang nicht mehr heraus. „Es war aus meiner Sicht sehr ärgerlich, dass wir mit einem Spieler mehr auf dem Feld unsere zahlreichen Chancen nach dem Feldverweis nur zu einem Treffer nutzen konnten“, resümierte Co-Trainer Patrick Dommisch.

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II – BSC Preußen 07 II 0:1 (0:1): „Wir haben uns gegen eine defensiv gut stehende Miersdorfer Mannschaft sehr schwer getan. Aus diesem Grund bin ich über den Sieg sehr froh. Hätte die Eintracht in der Schlussphase ihre Chancen besser ausgespielt, wäre die Partie sicherlich anders ausgegangen“, war sich Preußen-Coach Mayk Dühring sicher. Den einzigen Treffer der Partie erzielte vor 32 Zuschauern Patrick Habler (43.).

SV Teupitz/Groß Köris – SV Grün-Weiß Großbeeren 2:1 (1:1): Einen ganz wichtigen Sieg konnten die Hausherren vor 45 Zuschauern auf dem Sportplatz in Groß Köris einfahren. Dabei erwischten die Gäste den deutlich besseren Start. Bereits nach vier Spielminuten verwandelte Marcus Gehne einen Strafstoß zur 1:0-Führung. In der Folgezeit erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl und wurden dafür durch den 1:1-Ausgleichstreffer von Marcel Kranz belohnt (32.). Der Torschütze war es auch, der nach dem Seitenwechsel den viel umjubelten 2:1-Siegtreffer für seine Farben erzielte (58.).

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt