04. März 2022 / 17:18 Uhr

Blau-Weiss Hohen Neuendorf startet gegen Rostocker FC

Blau-Weiss Hohen Neuendorf startet gegen Rostocker FC

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Hohen Neuendorf Frauen, Saison 2021/22
Frauenfußball-Regionalligist Blau-Weiss Hohen Neundorf um Trainer Roman Rießler startet am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Rostocker FC in die zweite Saisonhälfte. © Schütt
Anzeige

Frauen-Regionalliga Nordost: In der dritthöchsten deutschen Spielklasse braucht die Mannschaft von Trainer Roman Rießler dringend Punkte für den Klassenerhalt. Zum Auftakt in 2022 stehen gleich drei Heimspiele in Folge auf dem Programm.

Die fußballfreie Zeit endet für Frauenfußball-Regionalligist Blau-Weiss Hohen Neuendorf am Sonntag. Dann steht mit dem Nachholspiel des 7. Spieltages gegen den Rostocker FC das erste Pflichtspiel im Kalenderjahr 2022 auf dem Programm. Die Zielstellung vor dem Duell der Kellerkinder ist klar: Drei Punkte sollen für die Blau-Weissen her. „Das ist gleich ein entscheidendes Spiel“, sagt HN-Trainer Roman Rießler, seit dieser Saison im Amt bei den Bienenstädterinnen. „Nach der langen Pause seit November müssen wir schauen, wie wir uns im Wettkampf präsentieren.“

Anzeige

Mit bisher sieben Partien haben die Hohen Neuendorferinnen die wenigsten Spiele aller 17 Mannschaften in der Liga absolviert. Die Kickerinnen aus der Niederheide holten dabei lediglich acht Punkte – zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen stehen zu Buche. Dies macht aktuell Tabellenplatz 14. Auf die Abstiegszone hat die Mannschaft von HN-Coach Roman Rießler lediglich einen Punkt Vorsprung. Daher sind die drei Zähler gegen den bisher punktlosen Tabellenvorletzten Pflicht, um die eigene Situation für den Klassenerhalt zu verbessern. „Wir wollen den Abstand zur Mannschaft aus Rostock vergrößern“, sagt HN-Coach Roman Rießler.

Mehr zum Sport in Oberhavel

Dieser absolvierte mit Blau-Weiss eine gute Vorbereitung, „in der wir uns entwickelt haben. Sowohl physisch als auch taktisch“, so Rießler. Für die Hohen Neuendorferinnen ist das Match gegen die Hansestädterinnen der Auftakt zu drei Heimspielen in Folge – am besten geht es gleich mit drei Punkten los.

Die weiteren Heimspiele des SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf in der zweiten Saisonhälfte:
Sonntag, 13. März: Hohen Neuendorf – Carl Zeiss Jena II
Sonntag, 20. März: Hohen Neuendorf – FC Phoenix Leipzig
Sonntag, 3. April: Hohen Neuendorf – Magdeburger FFC
Sonntag, 8. Mai: Hohen Neuendorf – SV Eintracht Leipzig-Süd
Sonntag, 22. Mai: Hohen Neuendorf – SFC Stern 1900

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis