06. Mai 2019 / 09:16 Uhr

Blau-Weiß Zschachwitz siegt mit viel Mühe gegen Dobritz

Blau-Weiß Zschachwitz siegt mit viel Mühe gegen Dobritz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Postler Stephan Kroschwald (l.) schaut dem DSC-Doppeltorschützen Ahmad Ismail bei der Ballannahme zu.
Postler Stephan Kroschwald (l.) schaut dem DSC-Doppeltorschützen Ahmad Ismail bei der Ballannahme zu. © Anja Schneider
Anzeige

Sparkassenoberliga: Der Dresdner SC schlägt den Post SV Dresden glatt mit 4:0. FV Süd-West atmet nach Sieg gegen Loschwitz auf. Der SV Helios feiert den vierten Sieg in Serie. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Aufatmen beim FV Süd-West! Nach einer langen Durststrecke ohne Erfolg gewann die Mannschaft um Trainer Thomas Voigt in der Stadtoberliga mit 4:1 (2:0) gegen Loschwitz. „Unser letzter Sieg datiert noch aus dem November des vergangenen Jahres. Damals gab es ein 5:0 gegen Dobritz. Nun hoffe ich, dass der Sieg noch einmal für die restlichen Spiele motivieren wird“, sagte Voigt. Steve Kubot (7.), Florian Gollmer (19.), Dennis Zetzsche (54.) und Martin Rienecker in der Nachspielzeit trafen für die Süd-Westler. Für Loschwitz markierte in der 72. Minute Florian Hornig das Ehrentor.

Den vierten vollen Punktgewinn in Folge schaffte der SV Helios 24 mit einem 2:1 (2:0) gegen den zuletzt starken SV Sachsenwerk. Rocco Bischoff brachte die Gastgeber mit einem Doppelpack in Führung (23., 42.). Benjamin Hocke erzielte nur noch den Anschlusstreffer (74.) und flog zwölf Minuten später mit Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels vom Platz.

Mark Abdin holte mit seinen beiden Treffern in der Schlussphase für den Radeberger SV einen 4:2 (1:0)-Sieg gegen Hellerau-Klotzsche heraus. Nach 48 Spielminuten hatte der RSV durch Tore von Christian Richter und Dirk Gierich bereits mit 2:0 geführt. Doch die Gäste holten auf. David Oertel und Till Weber trafen zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Beim 2:1 (1:1) der SG Weißig gegen Gebergrund Goppeln erzielte Luis Schwarzenberger kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit den Siegtreffer. Zuvor war Weißig durch Luca Ben Sengstock in Führung gegangen (11.), Georg Böhme gelang in der 20. Minute die Egalisierung. Rico Kleebank und Hans Michalk sorgten für einen 2:0 (1:0)-Erfolg des TSV Cossebaude gegen die SpVgg Löbtau.

Der Dresdner SC hielt sich gegen Post mit einem 4:0 (3:0) schadlos. Franz Rösner, Julius Wetzel sowie Zweifachschütze Ahmad Ismail waren erfolgreich. Wesentlich mehr Mühe hatte Zschachwitz beim 3:2 gegen Dobritz. Erst in der Nachspielzeit traf Tino Wecker zum Sieg.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt