23. Oktober 2014 / 22:32 Uhr

Blick nach Vorne auf das Fußballwochenende mit hoffentlich mehr Sonnenstrahlen

Blick nach Vorne auf das Fußballwochenende mit hoffentlich mehr Sonnenstrahlen

Oliver C.
SPORTBUZZER-Nutzer
Blick nach Vorne auf das Fußballwochenende mit hoffentlich mehr Sonnenstrahlen USER-BEITRAG
Blick nach Vorne auf das Fußballwochenende mit hoffentlich mehr Sonnenstrahlen
Anzeige

Ob vor heimischer Eichholz Kulisse, auf künstlichen Ground in Groitzsch oder gar Auswärts vor einem brodelten Gästeblock, der VfB ruft zum Spätsommer-Run!

Ob vor heimischer Eichholz Kulisse, auf künstlichen Ground in Groitzsch oder gar Auswärts vor einem brodelten Gästeblock, der VfB ruft zum Spätsommer-Run! Ab übermorgen stehen nicht nur einfach Pflichtspiele auf dem Vereinsspielplan der Jungspieler bis zu den Alten Hasen, sondern eben hochinteressante Partien mit Hang zur Dramatik, mit schier unendlich währenden nachhallenden Diskussionen zahnwurzelbehandelder Damen und Herren aus Nah und Fern!

Anzeige

Unsere *U-19 Junioren *wollen nach dem samstägliches Debakel in Bienitz, dem nur warme Worte aus der Fankurve halfen, übermorgen gegen den aktuellen Tabellenführer der SG Räpitz wieder besser voran treten. Angestoßen wird Samstag um 10:30 Uhr auf künstlichen Geläuf in der Schusterstadt Groitzsch gegen die bis jetzt ungeschlagene, mit 7 Siegen sowie 1 Unentschieden vom Sonnenplatz grüßende, SG.

Nicht ganz vom Sonnenplatz, aber zumindest von Rang 4 grüßen unsere Alten Hasen dann 12:00 Uhr Auswärts bei der I.Alt Herrenmannschaft des SV Eintracht Leipzig Süd. Der Vierte zu Gast beim Sechsten, da spricht man in der Bundesliga vom Tipico-Top-Spiel der Woche, schickt Hans S. und Bärbel Schäfer auf Stimmenfang an den Spielfeldrand und überwirft sich in der Halbzeitpause mit Fremdwörtern. Gänzlich ohne Fremdwörtergebrauch, sprechen die Namen in der Torfolge unserer Männer vom 6:1 Heimerfolg gegen Großlehna in der letzten Woche eine eigene Sprache und sprichwörtlich Bände: 2 mal Ronny Schuhmann, 2 mal Mike Winkler, 1 mal Norman Braunschweig und 1 mal Heiko Götze … Namen nach denen sich Ret Pull Saarbrücken schon längst die Finger blutig reibt, gänzlich ohne Erfolg, denn Vollblutfußballer bleiben dort wo der Ball noch rund ist und die Wiese noch nach Wiese riecht, ganz ohne Scheck und IBAN! Voran Alte Hasen!

Höhepunkt dann nur Stunden später das Match unsere 1.Herren in der Landesklasse Nord beim FC Bad Lausick.
15:00 Uhr wird hier dann hoffentlich entgegen der gewittrigen letzten Tage im Stadion am Bad angestoßen. Die in der Vorwoche unterlegenen Hausherren (4:0 beim 1.FC Lok II) scharren vermutlich schon mit den Hufen und wollen den aktuellen Spitzenreiter aus dem Eichholz von der Spitze stoßen. Hoffen wir das Trainerfuchs Frank Baum und sein Co.Trainer Stev Schumann die richtigen Entscheidungen im Vorfeld der Partie treffen, um dann am Samstag auf einen fitten Kader zurückgreifen zu können. Physio und Dauerkneter Rico Meuschke trägt sein Übriges mit seinen goldenen Händen zu.

Mehr zum Thema

Keine goldenen Hände, dafür mit einem goldenen linken Fuß bewaffnet ruft dann am Folgetag Patrick Granda zusammen mit seinem erfahrenen Spielrandkollegen Harald Selka zum B-Junioren Match nach Groitzsch. Sonntag 10:30 Uhr wird hier angestoßen und der TSV Wahren als Gegner anwesend sein. Die am letzten Spieltag nur knapp mit 3:4 unterlegenen U17 Junioren aus Zwenkau und Groitzsch (plus Rötha ;) ) wollen im zehnten Spiel dem neunten Sieg nacheifern, mit dem Wissen im Pokal am selben Ort dem TSV Wahren schon einmal mit 1:2 unterlegen gewesen zu sein.


Vorsicht ist also geboten, genauso wie Unterhaltung und Spannung dann im nur einen Haselnusswurf weit entfernten Zwenkau wo 13:00 Uhr unsere III.Herren im kleinen Derby den SSV Kulkwitz zu Gast haben und dies vollkommen zu Recht als Spitzenspiel bezeichnen können. Mit 12 Punkten liegt nämlich der SSV Kulkwitz der Elf von Steffen Lindner arg im Nacken, welche natürlich selbst Platz 2 verteidigen will und dafür ins Eichholz ruft!

Wenn dann noch von Feld 2 etwas übrig ist und die Fahnenstangen nicht der letzten Grasnarbe leb wohl gesagt haben, steht schon das nächste Derby an diesem Super-BWIN-Bärbel-Schäfer-Sonntag auf dem ultimativen Plan. Der SSV Markranstädt schickt seine Drittvertretung vom 1.Rang der Stadtklasse ins Eichholz. Damit feiert dieses Spiel nicht nur sein Debüt seit Datenspeicherung im Cloudformat, sondern soll es auch endlich unserem II.Kollektiv wieder Punkte auf die Haben-Seite schieben. Seit 2 Spielen ohne Punkt sägt zwar noch niemand am Sessel von Flavio Hollmichel, aber lebt es sich halt unter der Woche gemütlicher mit einem sportlichen Erfolgserlebnis im Rücken und positiven Feedback der Fanscharren. Überhaupt schmeckt ein Punkte-Pils immer besser als ein warmes Trost-Hassi, deswegen auch hier: VORAN II.Kollektiv! Hoffen wir das dieses Debütspiel nicht das letzte gegen den SSV III bleibt!

Mehr zum Thema