16. Mai 2020 / 18:50 Uhr

Blitz-Start ins Topspiel: Gladbach-Stars Plea und Thuram schocken Frankfurt

Blitz-Start ins Topspiel: Gladbach-Stars Plea und Thuram schocken Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Gladbacher Profis freuen sich über das frühe 1:0 durch Alassane Plea (2.v.r.)
Die Gladbacher Profis freuen sich über das frühe 1:0 durch Alassane Plea (2.v.r.) © Pool
Anzeige

Was für ein Start ins erste Samstagabendspiel der Bundesliga nach der Corona-Pause: Alassane Plea hat für Borussia Mönchengladbach im Duell mit Eintracht Frankfurt nach nur 35 Sekunden das 1:0 für die Gäste geschossen. Marcus Thuram legte gut sechs Minuten später nach

Anzeige
Anzeige

Borussia Mönchengladbach konnte das Toreschießen wohl gar nicht mehr erwarten: Der Tabellen-Vierte der Bundesliga hat im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt das bisher schnellste Tor des Geister-Spieltags nach der Corona-Pause erzielt. Erst traf Alassane Plea nach erst 35 Sekunden, dann legte Sturm-Partner Marcus Thuram nur sechs Minuten später nach.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was war passiert? Nach dem Anstoß ging es plötzlich ganz schnell: Breel Embolo passte quer auf Plea auf die Außenbahn. Jonas Hofmann verwertete den Ball von Plea mit einem Rückpass auf den Torschützen, der halbrechts aus rund zehn Metern, unhaltbar für Eintracht-Keeper Kevin Trapp traf - und das alles in 35 Sekunden. Das zweite Tor nach gut sechs Minuten gehört zur Hälfte Rami Bensebaini. Der Algerier tanzte auf dem linken Flügel seine Gegenspieler aus und passte perfekt auf Thuram in der Mitte der Strafraums, der den Ball nur noch einschieben musste.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Die Bundesliga war am Samstagnachmittag nach 65 Tagen Corona-Zwangspause wieder in den Spielbetrieb gestartet. Die Gladbacher hatten das bis dato letzte Spiel bestritten, als sie am 11. März das Derby gegen den 1. FC Köln mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Mit einem Sieg gegen die SGE könnte Gladbach sich auf den dritten Platz verbessern.