08. Dezember 2019 / 13:02 Uhr

Boateng und Tolisso angeschlagen ausgewechselt: FC Bayern gibt Verletzungs-Update

Boateng und Tolisso angeschlagen ausgewechselt: FC Bayern gibt Verletzungs-Update

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng (l) und Corentin Tolisso (am Boden liegend) wurden gegen Gladbach verletzt ausgewechselt.
Jerome Boateng (l) und Corentin Tolisso (am Boden liegend) wurden gegen Gladbach verletzt ausgewechselt. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Jerome Boateng und Corentin Tolisso mussten im Spiel gegen Gladbach verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nun hat der FC Bayern "leichte Entwarnung" gegeben. Beide Spieler hätten sich lediglich Muskelverhärtungen zugezogen.

Anzeige

Der FC Bayern München hat bei den angeschlagen ausgewechselten Corentin Tolisso und Jerome Boateng "leichte Entwarnung" gegeben. Wie der deutsche Rekordmeister am Sonntag mitteilte, wurde bei Tolisso eine neurogene Muskelverhärtung im linken Oberschenkel festgestellt. Boateng laboriere an einer neurogenen Muskelverhärtung in der linken Wade. Wie lange die beiden Stars aussetzen müssen, prognostizierte der Verein nicht.

Anzeige

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik gegen Borussia Mönchengladbach

Der FC Bayern hat in der Bundesliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Auch bei Tabellenführer Borussia Mönchengladbach patzte der Rekordmeister. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der FCB-Profis. Zur Galerie
Der FC Bayern hat in der Bundesliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Auch bei Tabellenführer Borussia Mönchengladbach patzte der Rekordmeister. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der FCB-Profis. ©

Der französische Nationalspieler Tolisso musste bereits nach 20 Minuten das Feld verlassen - für ihn kam der spätere Torschütze Ivan Perisic in die Partie. Für Boateng war nach 68 Minuten Schluss. Für den ehemaligen Nationalspieler kam Javi Martinez ins Spiel. Der Spanier verschuldete jedoch den Elfmeter, den der Gladbacher Rami Bensebaini zum 2:1-Siegtreffer verwandelte.

Mehr vom FC Bayern

Kimmich nach Pleite: "Ich könnte durchdrehen"

Bayern-Allrounder Joshua Kimmich fand nach dem Spiel deutliche Worte. "Es ärgert mich unendlich, ich könnte durchdrehen", gestand der stets ehrgeizige Nationalspieler. "Nach zwei Niederlagen ist die Stimmung natürlich nicht brillant", meinte der enttäuschte Thomas Müller. Der Angreifer weiter: "Hier zu verlieren, ist brutal für uns – gerade in unserer Tabellensituation. Nach unserem Tor, unserer hochverdienten Führung, hatten wir weniger Kontrolle als in den ersten 50 Minuten, das müssen wir uns eingestehen."