08. Januar 2019 / 07:03 Uhr

DHB-Vize Bob Hanning vor der Heim-WM: "Deutschland ist ein Handball-Land"

DHB-Vize Bob Hanning vor der Heim-WM: "Deutschland ist ein Handball-Land"

Jens Kürbis
Lübecker Nachrichten
DHB-Vize Bob Hanning (r.) blickt optimistisch auf die kommende Heim-WM in Deutschland - und spricht Bundestrainer Christian Prokop sein Vertrauen aus.
DHB-Vize Bob Hanning (r.) blickt optimistisch auf die kommende Heim-WM in Deutschland - und spricht Bundestrainer Christian Prokop sein Vertrauen aus. © imago/Camera4/masterpress
Anzeige

Die Spannung steigt: Deutschland freut sich auf die Handball-WM, die am Donnerstag offiziell startet. DHB-Vizepräsident Bob Hanning nimmt vor dem Heimturnier die Mannschaft in die Pflicht, spricht über die Zukunft von Trainer Christian Prokop - und erklärt, warum die WM für den DHB ein Quantensprung ist.

Anzeige
Anzeige

Gut erholt aus dem Malediven-Urlaub ist Bob Hanning (50) rechtzeitig vor der am Donnerstag beginnenden Heim-WM zurück auf dem Handball-Spielfeld. Beim 28:13 (9:6) über Panamerika-Meister Argentinien sah der DHB-Vize mit den 9473 Zuschauern in Kiel eine gelungene Generalprobe von Gensheimer & Co., die Lust auf mehr macht. Hanning verspürt eine Riesenvorfreude, fordert aber im SPORTBUZZER-Interview, dass „Team und Trainer ihre PS jetzt auf die Straße bringen, um ein großes Rennen zu fahren“.

SPORTBUZZER: Wie groß ist Ihre Vorfreude?

Bob Hanning: Die ist natürlich riesengroß. Es wird auch Zeit, dass es losgeht. Das Feld ist bereitet, es ist alles getan.

Was erwarten Sie als Füchse-Manager gerade von Berlin?

Da erwarte ich eine absolute Heimspielatmosphäre, eine wechselseitige Wirkung zwischen Fans und Mannschaft auf der Platte.

Prämien bei WM, EM und Olympia: So viel verdienen Leistungssportler

Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der <b>SPORT</b>BUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co. Zur Galerie
Die deutschen Handball-Stars um Andreas Wolff (r.) können nicht nur Weltmeister werden, sondern mit rund 28 000 Euro pro Spieler eine für die Verhältnisse der Sportart überragende Prämie für den Titel kassieren. Wie sieht es in anderen Sportarten aus? Der SPORTBUZZER macht den Check in Fußball, Ski alpin & Co. ©
Anzeige

"Der Anspruch ist, unsere acht Heimspiele erfolgreich zu gestalten"

Die Mannschaft ist das Stichwort. Hat Sie die Streichung eines erfahrenen Außen wie Tobias Reichmann überrascht?

Es gibt da verschiedene Gedankenmodelle. Du hättest wie bei der EM vor einem Jahr auf einen Linksaußen verzichten können, dann hätte es Musche oder Gensheimer getroffen. Die Diskussion wäre die gleiche gewesen. Du hättest auf einen dritten Kreisläufer verzichten können, aber Kohlbacher als Typ ist unverzichtbar. Lemke als Abwehrchef ist auch unstrittig. Und wenn du mit Wiede auf der Mitte planst, brauchst du einen zusätzlichen Rückraumrechten. Groetzki oder Reichmann ist letztlich nur eine Bauchentscheidung. Es gibt da kein Falsch oder Richtig, es ist ja auch immer noch korrigierbar.

Wann ist die WM für Sie ein Erfolg? Bleibt das Halbfinale das Ziel?

Logisch, dass wir nach Hamburg wollen. Wir haben bis dahin acht Heimspiele. Der Anspruch ist, sie alle erfolgreich zu gestalten. Wichtig ist erst einmal, die Hausaufgaben in Berlin und dann Köln zu erledigen. Aber zur Zielsetzung gibt es ein klares Ja.

"Für den Handball in Deutschland ist die WM ein Quantensprung"

Wird das Ziel nicht erreicht, gibt es dann mit Blick auf Olympia 2020 trotzdem eine dritte Chance für Christian Prokop als Bundestrainer?

Da bitte ich um Verständnis. Jetzt machen wir mal das eine. Die Fokussierung gilt der maximalen Konzentration auf das, was jetzt kommt.

Mehr zur Handball-WM

Was bedeutet die WM für den Handball in Deutschland?

Für uns ist das ein Quantensprung.Und zwar ist das als Ganzes zu betrachten – die WM jetzt mit der Klammer der EM 2024, dem Fernsehvertrag von ARD/ZDF über die ganzen Jahre, dem Vermarktungserfolg von Lagardère (in Hamburg ansässiger Sportrechtevermarkter, d. Red.) mit der mehr als Verdopplung der Sponsoreneinnahmen. Das ist eine Riesenchance für uns, den Abstand zum Fußball deutlich zu verkürzen.

Die Arenen in Berlin, Köln und Hamburg sind nahezu ausverkauft, sogar die Handball-Diaspora München ohne deutsche Spiele mit bis zu 90 Prozent. Überrascht Sie dieser Zuspruch?

Wir sind am Anfang kritisiert worden für die Wahl der Standorte. Doch da hat unser Präsident An­dre­as Michelmann ein goldenes Händchen gehabt, darauf zu bestehen, in die vier großen Städte zu gehen, nicht nach der Bundesliga-Landkarte zu schauen. Leere Hallen wie 2015 in Katar oder bei der WM in Spanien, wo sich, wenn nicht gerade der Gastgeber gespielt hat, 1000 Leute in der Arena verloren haben, wird es nicht geben. Das zeigt, dass wir ein Handball-Land sind.

Handball-WM 2019: Das ist der 16er-Kader der deutschen Nationalmannschaft

Die DHB-Stars Patrick Wiencek (l.) und Uwe Gensheimer (r.) sind bei der WM 2019 dabei, das entschied Bundestrainer Christian Prokop (Mitte).   Zur Galerie
Die DHB-Stars Patrick Wiencek (l.) und Uwe Gensheimer (r.) sind bei der WM 2019 dabei, das entschied Bundestrainer Christian Prokop (Mitte).   ©

Wird die WM ein finanzieller Erfolg?

Ja, das können wir schon jetzt sagen.

"Der Sperrmüll der EM ist raus aus den Köpfen"

Wie wichtig war die Japan-Reise im Sommer nach der verkorksten EM 2018?

Japan war in doppelter Hinsicht wichtig, sich als Mannschaft zu finden, ein taktisches Konzept zu entwickeln und auf Olympia 2020 einzustimmen.

War die Reise auch ein Abschied von den Bad Boys, dem Titel, unter dem Deutschland 2016 EM-Gold holte?

Das kann man so sagen. Das Thema Bad Boys ist durch. Das gibt es nicht mehr. Der ganze Sperrmüll der EM ist raus aus den Köpfen. Wir haben jetzt Benzin aufgefüllt, die Reifen gewechselt, fahren mit vollen Batterien zur WM.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt