25. Mai 2021 / 13:29 Uhr

Bochum-Profi Leitsch sagt EM-Teilnahme ab - U21-Trainer Kuntz nominiert Mai nach

Bochum-Profi Leitsch sagt EM-Teilnahme ab - U21-Trainer Kuntz nominiert Mai nach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Stefan Kuntz (Mitte) holt für den verletzten Maxim Leitsch (links) den Darmstädter Lars Lukas Mai ins deutsche U21-Team.
Trainer Stefan Kuntz (Mitte) holt für den verletzten Maxim Leitsch (links) den Darmstädter Lars Lukas Mai ins deutsche U21-Team. © Getty Images/IMAGO/Christian Schroedter (Montage)
Anzeige

Eine kleiner Veränderung gibt´s im Kader der deutschen U21-Auswahl kurz vor Beginn der EM-Endrunde. Maxim Leitsch fehlt dem DFB-Team verletzt, Trainer Stefan Kuntz nominierte dafür Lars Lukas Mai nach.

Anzeige

Stefan Kuntz muss bei der Endrunde der U21-Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien auf Maxim Leitsch vom Bundesliga-Rückkehrer VfL Bochum verzichten. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger fällt mit einer Verletzung aus, wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte.

Anzeige

Für Leitsch berief Kuntz Lars Lukas Mai, der vom FC Bayern an den SV Darmstadt 98 ausgeliehen ist, in den 23-köpfigen Kader. Der deutsche Nachwuchs, der sich derzeit in Südtirol vorbereitet, trifft am kommenden Montag (21 Uhr/ProSieben) im EM-Viertelfinale in Székesfehérvár auf Dänemark.

U21-Kuntz muss bei der EM-Endrunde improvisieren. Weil ein Quartett noch um den Aufstieg und gegen den Abstieg kämpft, kann der Nationaltrainer aktuell nicht das komplette Aufgebot im Trainingslager auf das Viertelfinale am 31. Mai gegen Dänemark einstimmen. Bis zum 29. Mai bereitet sich der EM-Zweite in Südtirol auf die Endrunde der zweigeteilten EM in Ungarn und Slowenien vor. Nicht mit dabei sind Salih Özcan und Ismail Jakobs vom 1. FC Köln sowie Janni Serra von Holstein Kiel. Sie kämpfen am 26. und 29. Mai gegeneinander um einen Platz in der Bundesliga. Das Trio soll ebenso zum Team nachreisen wie Vitaly Janelt, der mit dem FC Brentford in England an der Aufstiegsrunde in die Premier League teilnimmt.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!