17. Mai 2017 / 16:20 Uhr

Bölkower SV II steigt in die Landesklasse auf

Bölkower SV II steigt in die Landesklasse auf

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Die Mannschaft des Bölkower SV II.
Die Mannschaft des Bölkower SV II. © Verein
Anzeige

Kreisoberliga Warnow Staffel II: BSV-Reserve macht vier Spieltage vor Ende alles klar.

Anzeige

Der Bölkower SV II hat's geschafft und den Aufstieg in die Landesklasse perfekt gemacht. Hingegen wird für den Rostocker FC III und den PSV Rostock II im Abstiegskampf die Luft immer dünner.

Anzeige

Tabelle Kreisoberliga Warnow Staffel II

Bölkower SV II - SV Jördenstorf 6:0 (1:0). Die Gastgeber haben ihr großes Ziel erreicht. Als Spitzenreiter der Kreisoberliga steigen die Bölkower in die Landesklasse auf. Vier Spieltage vor dem Saisonende ist der BSV bei 15 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz nicht mehr einzuholen. Beim Duell gegen Verfolger SV Jördenstorf lieferte die Elf von Trainer Stefan Schult eine starke Leistung ab. Daniel Iben (10.), Tobias Barachini (58., 68.), Martin Röpke (76.), Tobias Roberg (81.) und Tim Höppner (84.) erzielten die Treffer.

Starke Video-Impressionen von der Aufstiegsfeier des Bölkower SV II:

VfB Traktor Hohen Sprenz - Rostocker FC 10:0 (4:0). Überraschend deutlich hat der VfB die dritte Mannschaft des Rostocker FC abgeschossen. Tobias Naß. Michael Wiechmann, Rico Lubitz und Alexander Below trugen sich bei Hohen-Sprenz jeweils mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein. Während die Gastgeber einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht haben, wird's schwer für den RFC. Die Drittvertretung hat sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

SG Motor Neptun - PSV Rostock II 3:0 (2:0). Ein Doppelpack von Marc Peters und das Tor von Patrick Möller entschieden das Stadtderby zugunsten der SG Motor. Die Hausherren dürften wohl nichts mehr mit dem Abstieg zu tun, während der PSV kurz vor dem Gang in die Kreisliga steht.

FSV Krakow am See - FSV Nordost Rostock 2:2 (2:0). Die Rostocker bewiesen in Krakow am See viel Moral. Nachdem der FSV bereits 0:2 zurückgelegen hatte, vekürzte Tim Lindenau in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Kurz vor dem Ende rettete Torhüter Marcus Meuser (87.) mit einem Strafstoßtor den Gästen einen Punkt. Nordost-Trainer Volker Lorenz zur Partie: "Nach einem durchwachsenen Spiel am letzten Samstag müssen wir auch mal mit diesem einen Punkt zufrieden sein. Wir schauen jetzt auf die nächsten Spiele und da machen wir es dann wieder besser."

TSV Thürkow - SV Warnemünde 0:1 (0:1). In einer schwachen Partie erzielte Toni Harpke per Foulelfmeter den Treffer des Tages nach 29 Minuten. Die Warnemünder bleiben damit auch im achten Rückrundenspiel ungeschlagen. Jetzt haben sie noch die Chance, sich den zweiten Platz zu schnappen.

Weiteres Ergebnis:
SV Union Sanitz - SV Eintracht Groß Wokern 7:1 (3:0).
Tore:
1:0 Ihrke (10.), 2:0 Konrodat (20.), 3:0 Ihrke (40.), 3:1 Dobbertin (48.), 4:1 Urban (56./Strafstoß), 5:1 Ihrke (62.), 6:1 Tingelhoff (63.), 7:1 Konrodat (65.)