06. September 2018 / 17:02 Uhr

#Bolzplatzhelden: Reichlich Zulauf beim FC Gleichen

#Bolzplatzhelden: Reichlich Zulauf beim FC Gleichen

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Die F1 des FC Gleichen startet am Sonntag beim Heimturnier der BOLZPLATZHELDEN 2018 in Diemarden.
Die F1 des FC Gleichen startet am Sonntag beim Heimturnier der BOLZPLATZHELDEN 2018 in Diemarden. © r
Anzeige

Beim FC Gleichen werden am Sonntag die nächsten beiden Endrundenteilnehmer der Turnierserie #BOLZPLATZHELDEN 2018 ermittelt. Ab 10.15 Uhr rollt der Ball auf dem Sportplatz.

Anzeige
Anzeige

Die beiden ersten Turniere in der Vorrunde der #BOLZPLATZHELDEN 2018 sind gespielt. In Nörten-Hardenberg haben sich die U8 des 1. SC Göttingen 05 und der JFV West Göttingen für die Endrunde qualifiziert. Am vergangenen Sonntag fand das zweite Turnier in Bilshausen statt, dort setzten sich die F1 des RSV Göttingen 05 und die JSG Wulften/Bilshausen durch.

Nun steht am Sonntag ab 10.15 Uhr das nächste Turnier, diesmal in Diemarden, auf dem Programm. Auf dem Sportplatz am Glockenbrunnen werden die nächsten beiden Endrundenteilnehmer für das am 23. September stattfindende Turnier in Seulingen gesucht. Nach der kurzen Begrüßung gehen wieder fünf Mannschaften unter der Leitung des Tageblatt-Fußballportals SPORTBUZZER und des Energieversorgers EAM an den Start.

#BOLZPLATZHELDEN
#BOLZPLATZHELDEN ©
Anzeige

Gastgeber FC Gleichen hat insbesondere in den jüngeren Altersklassen starken Zuwachs an Spielern. 15 Jugendteams konnte Jugendleiter Lutz Senhen für die neue Spielserie melden, davon auch zwei F-Juniorenmannschaften. Beide Teams spielen in der 2. Kreisklasse, der sogenannten Fairplay-Liga. Mit knapp 30 Spielern gehen die beiden Teams an den Start. „Spaß und Tore beim Turnier“ ist das Ziel von F2-Trainer Philipp Froede. Der Sportlehrer aus Reinhausen übernahm erst kürzlich die neu eingerichtete F2 beim FC Gleichen. Die Mannschaft hat bereits erstaunlichen Zuwachs und trainiert einmal wöchentlich sehr engagiert auf dem Diemardener Sportplatz. In Kerstlingerode bereitet sich hingegen die F1 vor, die von Jens Nolte und Jens Teichert trainiert wird. 15 Spieler gehören aktuell zum Kader. Bereits im ersten Spiel der neuen Serie kam es direkt zum Derby mit der F2. Das Spiel endete 2:2-Remis, das Ergebnis stand aber nicht im Vordergrund. Beim Turnier der #BOLZPLATZHELDEN 2018 haben die Trainer ehrgeizige Ziele: „Wir wollen Spaß haben und möglichst am Ende zum Bundesligaspiel nach Hannover fahren“, so die Trainer des FC Gleichen.

200 Kinder und Jugendliche

„Die beiden Trainer haben die Mannschaft vor einem Jahr in der G-Jugend übernommen und spielen jetzt als jüngerer Jahrgang in der F-Jugend“, erklärt Senhen. Auch die F2 besteht ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs. „Wir haben im unteren Bereich einen sehr guten Zulauf und konnten jetzt auch alle Teams adäquat mit Trainern besetzten“ freut sich der Jugendleiter. Mit etwa 200 Kindern und Jugendlichen startet der FC Gleichen in die neue Serie. „Wir wollen mit der guten Jugendarbeit eine gewisse Basis für die Herren in den kommenden Jahren schaffen – da sind wir auf einem guten Weg“ blickt Senhen voraus.

Bewährt ist in Diemarden auf jeden Fall die gute Gastlichkeit und eine tolle Verpflegung. Nach den bisher sehr erfolgreichen Turnieren in Nörten-Hardenberg und Bilshausen findet nach dem Turnier in Diemarden nur ein Weiteres statt – in Scheden am 16. September. Die acht besten Teams aus der Vorrunde nehmen am Finalturnier der #BOLZPLATZHELDEN 2018 teil. Das Siegerteam erhält eine Einladung zu einem Bundesligaspiel von Hannover 96 in der HDI-Arena. Alle Vorrunden-Teilnehmer bekommen bei der Siegerehrung ein BOLZPLATZHELDEN-T-Shirt, der erfolgreichste Torschütze des Finalturniers kann sich über einen Pokal und einen Trikot-Gutschein freuen.

Mehr #BOLZPLATZHELDEN

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt