02. Juli 2018 / 09:00 Uhr

#BOLZPLATZHELDEN: Turnierserie für F-Junioren-Teams in der Region Göttingen

#BOLZPLATZHELDEN: Turnierserie für F-Junioren-Teams in der Region Göttingen

Redaktion Sportbuzzer
So sehen Sieger aus: Die F-Junioren des SC Hainberg sicherten sich die Kreismeisterschaft und können sich auch als #BOLZPLATZHELDEN beweisen.
So sehen Sieger aus: Die F-Junioren des SC Hainberg sicherten sich die Kreismeisterschaft und können sich auch als #BOLZPLATZHELDEN beweisen. © r
Anzeige

Sie wollen kicken, sich mit gegnerischen Mannschaften messen und für Erfolge belohnt werden. Das geht am besten bei Turnieren. Der SPORTBUZZER und der regionale Energieversorger EAM suchen ab Ende August die #BOLZPLATZHELDEN 2018, eine F-Juniorenmannschaft aus der Region, die als Belohnung für den Gesamtsieg den echten Profis zuschauen darf.

Anzeige

Was verbirgt sich hinter #BOLZPLATZHELDEN?

Die erste Auflage eines F-Junioren-Turniers für Fußballteams aus dem Landkreis, unterstützt vom regionalen Energieversorger EAM und dem SPORTBUZZER.

Wer darf teilnehmen?

F-Juniorenteams aus dem NFV-Kreis Göttingen-Osterode sowie aus den Gemeinden Nörten-Hardenberg und Hardegsen können sich für einen der 32 Vorrunden-Plätze bewerben.

Wo wird gespielt?

An vier Standorten finden die Vorrundenturniere statt: Bilshausen, Diemarden, Dransfeld und Nörten-Hardenberg.

#BOLZPLATZHELDEN
EAM und SPORTBUZZER suchen die #BOLZPLATZHELDEN 2018. ©
Anzeige

Wann wird gespielt?

Damit es keine Kollisionen mit den Punktspielterminen der F-Junioren gibt, werden alle Turniere sonntags in den Vormittagsstunden ausgetragen. Vorgesehen sind für die Vorrunde folgende Termine: 26. August, 2. September, 9. September und 16. September. Das Finalturnier findet am 23. September statt.

Wie ist der Modus?

Pro Vorrunde spielen acht Teams. Diese werden in zwei Vierergruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden antritt. Ein Spiel dauert zwölf Minuten. Die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, wo in Überkreuz-Spielen um den Final-Einzug gekickt wird. Die beiden Endspielteilnehmer spielen beim Abschlussturnier am 23. September mit. Die Spieler der Vorrunden-Siegeteams werden mit einer Erinnerungsmedaille ausgezeichnet. Der erfolgreichste Torschütze jedes Qualifikationsturniers erhält einen Pokal.

Was bekommt der Gesamtsieger?

Das F-Juniorenteam, das am 23. September das Endspiel gewinnt, fährt nach Hannover in die HDI-Arena zu einem Bundesliga-Spiel von Hannover 96. Alle Teilnehmer erhalten das #BOLZPLATZHELDEN-T-Shirt. Der erfolgreichste Torschütze des Finalturniers erhält einen Pokal und ein Nationalmannschafts-Trikot der DFB-Elf.

Wie kann sich mein Team bewerben?

Lasst Euch etwas einfallen, seid kreativ – und schnell. Da die Startplätze bei der ersten Auflage dieses Turniers auf 32 Mannschaften begrenzt sind, sollten uns die Meldungen schnell erreichen. Schickt uns bis Freitag, 10. August, eine E-Mail mit Angaben zu Eurem Team (Verein, Spielklasse, Anzahl der Spieler, besondere Erfolge, Name des Trainers, Telefonnummer für Rückfragen, Teamfoto) und einen Video-Clip, in dem Ihr Eure Mannschaft selbst vorstellt, an die SPORTBUZZER-Redaktion. Die Reihenfolge des Meldungs-Eingangs entscheidet über die Teilnahme.

Wie erfahren wir, ob unser Team dabei ist?

Unmittelbar nach Ablauf der Meldefrist, werden alle Turnier-Teilnehmer benachrichtigt. Sollten wir mehr als 32 Meldungen bekommen, entscheidet der Zeitpunkt des Eingangs über die Teilnahme. Teams, die nicht zu den 32 schnellsten Anmeldern zählen, kommen auf eine Warteliste. Geplant ist zu jedem Vorrunden-Spieltag eine Sonderberichterstattung, die die acht Teams und den ausrichtenden Verein ausführlich mit Teamfotos, Namen und anderen Besonderheiten vorstellt.

Fußballfest unter Regie von EAM und SPORTBUZZER

Der Energieversorger EAM und der SPORTBUZZER haben das Projekt #BOLZPLATZHELDEN gemeinsam angestoßen und konzipiert. ­ „Es ist immer wieder schön mitzuerleben, wie der Fußball Kinder und Jugendliche in seinen Bann zieht und sie zu sportlicher Bewegung anregt. Fußball verbindet auf ideale Weise Teamgeist, Leistungsbereitschaft und vor allem Spaß und sorgt für viel positive Energie bei jungen Nachwuchskickern“, sagt Axel Fette, Leiter der EAM-Region Hardegsen.

„Wir freuen uns daher, dass wir mit dem Göttinger Tageblatt ab sofort einen starken regionalen Partner an unserer Seite haben, mit dem wir den Jugendfußball in Südniedersachsen gemeinsam fördern“, fügt er an und bezeichnet die Zusammenarbeit der beiden Partner als „gelebtes Engagement in der Region, das hervorragend zusammenpasst“. Eine Vision hat Fette auch: „Und wer weiß: Vielleicht sehen wir den einen oder anderen jungen Bolzplatzhelden ja irgendwann mal in der Bundesliga oder sogar bei einer Weltmeisterschaft.“

Auch Heiko Weiland, Tageblatt-Verlagsleiter, freut sich auf das Gemeinschaftsprojekt im Spätsommer, bei dem die vier Ausrichtervereine der Vorrunde keine Minute gezögert haben, ihre Anlagen zur Verfügung zu stellen. „Wir haben das Ziel, dem regionalen Fußballnachwuchs und seinen Familien ein tolles Fußballfest zu bescheren.“

Schirmherr der Aktion ist Landrat Bernhard Reuter (SPD): „Die Fußballvereine in unserer Region setzen sich für Kinder und Jugendliche ein. Sie vermitteln ihnen frühzeitig wichtige Werte wie Fairness und Teamgeist. Ich freue mich daher, das gemeinsam von EAM und Göttinger Tageblatt initiierte Fußballturnier als Schirmherr zu begleiten. Beide Unternehmen fördern den Nachwuchssport im Landkreis, und ich bin sicher, dass die jungen Bolzplatzhelden viel Spaß haben werden. Ich drücke allen Vereinen die Daumen,“ sagt er.

Von Kathrin Lienig

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt