27. Mai 2022 / 12:09 Uhr

Nächster Transfer fix: BVB verpflichtet Torwart Alexander Meyer von Zweitligist Jahn Regensburg

Nächster Transfer fix: BVB verpflichtet Torwart Alexander Meyer von Zweitligist Jahn Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spielt in der kommenden Saison für Borussia Dortmund: Torwart Alexander Meyer.
Spielt in der kommenden Saison für Borussia Dortmund: Torwart Alexander Meyer. © IMAGO/Joachim Sielski (Montage)
Anzeige

Nach Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck, Salih Özcan und Niklas Süle hat Borussia Dortmund nun auch Torwart Alexander Meyer für die neue Saison verpflichtet. Der 31-Jährige wechselt ablösefrei zum BVB und erhält einen Vertrag bis 2024. Das gaben die Westfalen am Freitag bekannt.

Borussia Dortmund bastelt weiter am Kader für die neue Saison. Nach Karim Adeyemi, Nico Schlotterbeck, Salih Özcan und Niklas Süle hat der deutsche Vizemeister nun auch den Transfer von Alexander Meyer perfekt gemacht. Der 31 Jahre alte Keeper wechselt vom Zweitligisten Jahn Regensburg zum Revierklub und hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Da sein Arbeitspapier beim SSV nur bis zum 30. Juni 2022 gültig ist, muss der BVB keine Ablöse zahlen.

Anzeige

Fest steht: Die langjährigen Dortmund-Torhüter Roman Bürki und Marwin Hitz werden den Verein verlassen, weshalb die Borussia auf der Suche nach einem neuen Schlussmann hinter Stammtorwart Gregor Kobel war. In Alexander Meyer sind die Verantwortlichen um den künftigen BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl nun fündig geworden. "Alexander Meyer hat uns sowohl sportlich als auch menschlich überzeugt. In ihm bekommen wir einen sehr erfahrenen Torhüter, der Ruhe ausstrahlt und in den vergangenen Jahren als Stammkeeper in Regensburg gezeigt hat, dass er über hohe Qualität verfügt. Er war in den vergangenen Jahren zweifellos einer der stärksten Torhüter der 2. Bundesliga", wird Kehl in der Klub-Mitteilung zitiert.

Meyer war im Jahr 2019 vom VfB Stuttgart zu Jahn Regensburg gewechselt und bestritt seitdem 101 Pflichtspiele für den bayerischen Klub. In der Saison 2021/2022 kam der Torwart insgesamt auf 30 Einsätze und kassierte dabei 51 Gegentreffer. "Wenn ein Klub wie der BVB anruft, muss ich kein zweites Mal überlegen. Sportlich gesehen ist es ein absolutes Top-Team, und über die Atmosphäre im Stadion muss man gar nicht erst reden. Allein wenn ich an die Gelbe Wand denke, bekomme ich Gänsehaut", erklärt Meyer die Beweggründe für seinen Wechsel.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.