16. Mai 2020 / 16:13 Uhr

Erling Haaland erzielt erstes Bundesliga-Tor nach Corona-Pause - Führung für den BVB im Geister-Derby

Erling Haaland erzielt erstes Bundesliga-Tor nach Corona-Pause - Führung für den BVB im Geister-Derby

Sebastian Harfst
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland schoss das erste Bundesliga-Tor nach dem Re-Start. Der Norweger traf für den BVB gegen Schalke 04.
Erling Haaland schoss das erste Bundesliga-Tor nach dem Re-Start. Der Norweger traf für den BVB gegen Schalke 04. © Pool
Anzeige

Ausgerechnet Erling Haaland hat den ersten Bundesliga-Treffer nach der 65-tägigen Corona-Pause erzielt. Das norwegische Sturm-Juwel von Borussia Dortmund traf im Geister-Revierderby gegen Schalke 04 in der 29. Minute zur 1:0-Führung.

Anzeige

Seit dem 11. März ruhte der Ball in der Bundesliga. Bis zu diesem Samstag das letzte Spiel: Borussia Mönchengladbachs 2:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln – damals schon ausgetragen im leeren Borussia-Park. Bis zu diesem Samstag letzter Torschütze: Kölns Mark Uth in der 80. Minute zum Endstand. Ein Tor, das seinem Klub am Ende nichts mehr einbrachte. Danach vergingen 96174 Minuten, bis in einem Stadion der Bundesliga wieder ein Tor – mehr oder weniger kontaktlos – bejubelt werden durfte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Erster Torschütze nach mehr als zwei Monaten: Shootingstar Erling Haaland von Borussia Dortmund, der in der 29. Minute zur Führung im Revierderby gegen Schalke 04 traf. Der BVB hatte mit einem schönen Angriff die Schalker Deckung ausgehebelt. Nationalspieler Julian Brandt legte von der Mittelfeldzentrale per Hacke auf den rechten Flügel, wo der erst kurz vor Anpfiff für den beim Aufwärmen verletzten Giovanni Reyna in die Startelf gerückte Belgier Thorgan Hazard durchgestartet war. Dessen präzise Vorlage musste der Norweger nur noch per Direktabnahme ins lange Eck vollenden.

Schon zehntes Saisontor von BVB-Shootingstar Haaland

Es war schon der zehnte Saisontreffer des 19-Jährigen, der dafür nur neun Spiele in der Bundesliga brauchte. Erst in der Winterpause war der bullige Stürmer, an dem halb Fußball-Europa interessiert war, aus Österreich von Serienmeister RB Salzburg zu den Schwarz-Gelben gewechselt. Der zweite Wintertransfer der Dortmunder, Emre Can (zuvor Juventus Turin) fehlte beim Bundesliga-Neustart genau wie Axel Witsel wegen muskulärer Probleme.

Entdecker, Rekorde, Yoga: BVB-Star Erling Haaland von A bis Z

Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! Zur Galerie
Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der SPORTBUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! ©

Sein Einstand fiel nach Maß aus. Gleich im ersten Spiel für den BVB traf Haaland dreimal gegen den FC Augsburg, es folgten Doppelpacks gegen den 1. FC Köln und Union Berlin. Nun brach er die Torflaute nach der Coronapause, war wie bei seiner BVB-Premiere wieder hellwach. Beim Torjubel vermied er Körperkontakt mit seinen Teamkollegen.