23. Mai 2020 / 11:23 Uhr

Gladbach-Star Matthias Ginter äußert sich zu Skepsis gegenüber Bundesliga: "Teilweise verständlich"

Gladbach-Star Matthias Ginter äußert sich zu Skepsis gegenüber Bundesliga: "Teilweise verständlich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach hat Verständnis für Skepsis gegenüber dem Bundesliga-Neustart nach der Coronavirus-Pause.
Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach hat Verständnis für Skepsis gegenüber dem Bundesliga-Neustart nach der Coronavirus-Pause. © imago images/Revierfoto
Anzeige

Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach hat Verständnis für die Skepsis einiger Beobachter gegenüber dem Bundesliga-Neustart geäußert. Die Liga werde gerade sehr "unter dem Brennglas beobachtet", sagte Ginter der "Rheinischen Post".

Anzeige
Anzeige

Nationalspieler Matthias Ginter versteht die Skepsis mancher Menschen in Bezug auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga. „Die Bundesliga wird gerade sehr unter dem Brennglas beobachtet, es gibt ja auch Leute, die es nicht gut finden, dass wir wieder spielen. Das ist aber teilweise auch verständlich, wenn andere noch einige Wochen darauf warten müssen, ihren Job wieder ausüben zu können“, sagte der 26-Jährige von Borussia Mönchengladbach der Düsseldorfer Rheinischen Post. Die Gladbacher empfangen am Samstag (15.30 Uhr) Bayer Leverkusen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ginter nimmt nach eigenen Angaben die allgemeinen und im Konzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verankerten Corona-Regeln ernst. „Ich passe schon extrem auf und schränke mich noch mehr ein“, sagte der Weltmeister von 2014. Er verzichte „auch weitgehend auf Besuche. Das ist zwar ungewohnt, gerade mit Blick auf die Familie, aber das müssen wir jetzt durchziehen“, sagte Ginter.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©

Die Mönchengladbacher waren am vergangenen Wochenende mit einem 3:1-Erfolg bei Eintracht Frankfurt aus der zehnwöchigen Coronavirus-Unterbrechung zurückgekehrt. Damit hat sich die Mannschaft von Trainer Marco Rose weiter die Möglichkeit offen gehalten, noch ins Rennen um die deutsche Meisterschaft einzugreifen. Tabellenführer FC Bayern München hat sechs Punkte mehr auf dem Konto als die Borussia.