02. April 2020 / 12:43 Uhr

Gladbach: Vertragsverhandlungen mit DFB-Spieler Ginter liegen auf Eis - "Es gibt Wichtigeres"

Gladbach: Vertragsverhandlungen mit DFB-Spieler Ginter liegen auf Eis - "Es gibt Wichtigeres"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthias Ginter macht sich während der Corona-Krise keine Gedanken über eine Vertragsverlängerung in Gladbach. 
Matthias Ginter macht sich während der Corona-Krise keine Gedanken über eine Vertragsverlängerung in Gladbach.  © imago images/Revierfoto
Anzeige

Matthias Ginter und sein Klub Borussia Mönchengladbach haben Gespräche über eine Ausweitung der Zusammenarbeit aufgrund der Corona-Krise eingestellt. "Der Verein muss sich mit dringenderen Themen beschäftigen", erklärte der Nationalspieler. 

Anzeige

Nationalspieler Matthias Ginter hat eine Unterbrechung seiner Vertragsverhandlungen mit Bundesligist Borussia Mönchengladbach bestätigt. "Die Gespräche haben Zeit, es gibt jetzt Wichtigeres. Der Verein muss sich mit dringenderen Themen beschäftigen", sagte der 26 Jahre alte Borussen-Abwehrchef dem Kicker. Wegen der Corona-Krise muss sich der Tabellen-Vierte angesichts der aktuellen Saison-Pause mit den möglichen wirtschaftlichen Folgen beschäftigen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Ginters Vertrag in Gladbach läuft noch bis zum Sommer 2021. Die Borussia kann diesen per Option um ein weiteres Jahr verlängern, würde aber gerne einen neuen, langfristigen Kontrakt mit dem Führungsspieler aushandeln. "Generell kann ich mir vorstellen, langfristig bei der Borussia zu bleiben. Aber schauen wir mal, wie sich die Zukunft darstellt. Jetzt haben andere Themen Vorrang. Keiner steht in dieser Frage unter Zeitdruck", sagte Ginter.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©

Profis verzichten auf Gehalt - auch um die Jobs der Mitarbeiter zu sichern

Um ihren Klub und den Mitarbeitern zu helfen, verzichten die Profis von Borussia Mönchengladbach freiwillig auf einen Teil ihres Gehalts. In der Summe soll der Verein auf diese Weise monatlich mehr als eine Million Euro einsparen. Die Spieler haben sich zu diesem teilweisen Gehaltsverzicht entschieden, um den Klub zu entlasten und vor allem das Einkommen sowie die Jobs der übrigen Mitarbeiter zu sichern.