26. Januar 2014 / 20:40 Uhr

Bovender SV zu stark für Konkurrenz

Bovender SV zu stark für Konkurrenz

Eduard Warda
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige

Hallen-Masters: BSV bei Kreisligisten vorn, Escherode/Uschlag bei Teams der 1. Kreisklasse

Göttingen. Der Bovender SV hat seinen Titel verteidigt: Bei den Hallenkreismeisterschaften der Fußballer, dem sogenannten Hallen-Masters, setzte sich der BSV am gestrigen Sonntagnachmittag im Wettbewerb der Kreisligisten souverän durch. Zuvor hatte sich die SG Escherode/Uschlag in der Göttinger Sparkassen-Arena den Titel bei den Vertretern der 1. Kreisklasse gesichert.
Eigentlich sollte die Endrunde der Kreisligisten mit sechs Teams gespielt werden. Doch der SSV Pöhlde (Kreisliga Nord) sagte kurzfristig um 14.15 Uhr wegen mehrerer kranker Spieler ab, so dass ein neuer Spielplan erstellt werden musste. Die Turnierleitung bewies dabei ein glückliches Händchen, denn sie bestimmte die Partie zwischen dem BSV und dem SC Hainberg II als letztes der im Gruppenmodus jeder gegen jeden ausgetragenen Spiele – und schuf so ein echtes Endspiel. Denn Hainberg II hätte den Bovendern mit einem Sieg den Titel noch vor der Nase wegschnappen können. „Da soll noch einer sagen, wir haben keinen Sachverstand“, sagte Carsten Jahns, Hallen-Spielleiter des NFV-Kreises.
Im direkten Aufeinandertreffen stellte Bovenden mit seinem besten Turnierauftritt klar, wer das stärkste Team des Tages ist. Benseler nach Zuspiel von Dietrich und Weiß aus der Drehung sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Haehnel, Weiß, Dietrich, und Benseler machten dann alles klar, der 1:6-Ehrentreffer von Simsek war nur noch Makulatur.
„Wir haben einfach gute Laune gehabt, der Kopf war heute frei“, sagte Drago Vukovic, Co-Trainer des BSV, der seinen Chef Jelle Brinkwerth vertrat. „Nachdem wir uns in Nörten im Halbfinale selbst rausgeschmissen hatten, waren wir heute ohne Fehler.“ Keeper Dennis Koch fand, dass man sich im Verlauf des Turniers gesteigert habe. „Das letzte Spiel war unser bestes. Der Gegner hat allerdings auch viel zugelassen“, sagte BSV-Teammanager Volker Trümper. Christian Dreher, Trainer des SC Hainberg II, sprach trotz der Niederlage gegen Bovenden von einem guten Turnier seines Teams. „Für uns ist es jetzt gut mit der Halle.“
Der krankgeschriebene Brinkwerth verfolgte das Geschehen von der Tribüne aus, genauso wie Hagenbergs neuer Teammanager Jan Steiger, der noch im vergangenen Jahr mit dem Trainer beim RSV 05 zusammengearbeitet hatte. Der Sieg ging im ersten Spiel des Tages mit 2:0 an den BSV. Für Hagenberg war erstmals Neuzugang Elvis Hasani dabei. „Wir kommen in dieser Hallensaison nicht in Gang, brauchen zu viele Chancen für ein Tor“, sagte Trainer Stefan Minor. Grün-Weiß, das auch für die Bewirtung sorgte, belegte in der Endabrechnung vor dem Kreisliga-Nord-Vertreter SSV Neuhof den vierten Platz. Die SV Groß Ellershausen/H. wurde Dritter.
Dem Spielaussschussvorsitzenden Klaus Henkel hatte das Turnier gefallen: „Es wurde nicht gebolzt, sondern Fußball gespielt.“ Eine gute Qualität bescheinigte der Kreis-Vorsitzende Hans-Jürgen Lotz auch dem Turnier der 1. Kreisklassen am Morgen, in dem sich Escherode im Finale gegen Seulingen mit 3:1 durchsetzte – was auch die Beyazit-Brüder nicht verhindern konnten. Im Spiel um Platz drei besiegte der RSV 05 den SCW II mit 3:0. Mit der Zuschauer-Resonanz könne man angesichts der Wetterverhältnisse bei beiden Turnieren zufrieden sein, sagte Hallen-Spielleiter Jahns.

Anzeige

Ergebnisse

Hallen-Masters Kreisliga: BSV - Hagenberg 2:0, Hainberg II - Neuhof 3:0, Hagenberg - SVGE 2:1, Neuhof - BSV 1:5, SVGE - Hainberg II 1:1, Hagenberg - Neuhof 2:2, SVGE - BSV 1:3, Hainberg II - Hagenberg 2:1, Neuhof - SVGE 1:4, BSV - Hainberg II 6:1.

Anzeige

Hallen-Masters 1. Kreisklasse: Escherode - SCW II 1:1, Landwehrhagen - Seulingen 3:3, Elliehausen - Nesselröden 1:4, RSV 05 - Friedland 2:1, Weser Gimte  II - Escherode 1:2, Crotia - Landwehrhagen 4:0, SCW II - Elliehausen 3:0, Seulingen - RSV 05 1:5, Nesselröden - Weser Gimte II 1:1, Friedland - Croatia 3:0, Escherode - Elliehausen 0:5, Landwehrhagen - RSV 05 3:2, SCW II - Nesselröden 2:1, Seulingen - Friedland 3:2, Elliehausen - Weser Gimte II 2:0, RSV 05 - Croatia 3:1, Nesselröden - Escherode 1:2, Friedland - Landwehrhagen 3:0, Weser Gimte II - SCW II 0:1, Croatia - Seulingen 2:3. Halbfinale: SCW II - Seulingen 2:3 (1:1) n. N., Escherode - RSV 05 2:0. Spiel um Platz drei: SCW II - RSV 05 0:3. Finale: Seulingen - Escherode 1:3.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.