11. September 2019 / 14:25 Uhr

BSK Hannover-Seelze braucht neue Stars: "Müssen neu denken"

BSK Hannover-Seelze braucht neue Stars: "Müssen neu denken"

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Macht alles neu: BSK-Chef Arthur Mattheis (rechts) muss in der Bundesliga auf den Nachwuchs setzen.
Macht alles neu: BSK-Chef Arthur Mattheis (rechts) muss in der Bundesliga auf den Nachwuchs setzen. © Florian Petrow
Anzeige

Die Box-Bundesliga startet mit sieben Teams anstatt nur mit drei in die neue Saison. Allerdings dürfen keine Ausländer mehr eingeflogen werden - die große Chance für den Nachwuchs des BSK Hannover-Seelze.

Anzeige
Anzeige

Wild tanzende Ukrainer im Ring oder jubelnde Ungarn wird es beim BSK Hannover-Seelze in der nächsten Saison nicht mehr geben. In der Box-Bundesliga sollen keine Ausländer mehr eingeflogen werden, das ist die durchschlagendste Neuerung. Die Boxer krempeln alles um, wie in jedem Jahr gibt es eine große Reform. Die 1. Bundesliga wird mit sieben Mannschaften starten, zuletzt waren es nur noch drei. „Wir müssen neu denken und andere Wege gehen, für den eigenen Nachwuchs ist das eine super Chance“, sagt BSK-Vorsitzender Arthur Mat­theis. Am 14. Dezember beginnt der Vizemeister aus Hannover daheim gegen den SV Velbert, geboxt wird erstmals im Autohaus Schrader in Garbsen. Der BSK macht diesmal nahezu alles anders.

BSK-Boxer schlagen Hertha

Volltreffer: Andrey Mersljakov (blau) schlägt Nayden Stojanov zu Boden. Zur Galerie
Volltreffer: Andrey Mersljakov (blau) schlägt Nayden Stojanov zu Boden. ©
Anzeige

BSK muss nach Hessen

Jeder wird gegen jeden antreten, eine Rückrunde gibt es nicht. Die Planungen hatten zehn Klubs vorgesehen, dann wäre die Liga geteilt worden. „Aber auch so ist es reizvoll“, betont Mattheis, das Los hat dem BSK zudem Heimrecht gegen den MBR Hamm und den BC Straubing beschert. Dafür reisen die Seelzer nach Schwerin, Chemnitz und zum erstmals in der Bundesliga startenden Landesverband Hessen.

Die ersten vier Teams kämpfen ab dem Frühjahr 2020 um den Titel, in Halbfinale und Finale gibt es einen Rückkampf. „Es könnte also sein, dass wir vier weitere Duelle haben“, so Mattheis. Das macht das Ganze über das Sportliche hinaus finanziell unwägbar. „Wir kriegen das aber hin“, ist der BSK-Chef zuversichtlich.

Mehr zu Boxen

"Es beginnt etwas Neues"

Auch die Mannschaft wird ein völlig anderes Gesicht bekommen, und das liegt nicht etwa daran, dass einige Kämpfer noch so verbeult wären von der letzten Saison. Die Bundesligisten sollen und werden auf den eigenen Nachwuchs setzen. „Wir haben ihn in den vergangenen Jahren vernachlässigt, damit ist es nun vorbei“, bekräftigt Mattheis. Der 57-Jährige ist in inzwischen hauptamtlicher Landestrainer und arbeitet am Olympiastützpunkt in Hannover. Seine Aufgabe ist es, Talente aus ganz Niedersachsen in die Bundesliga zu bringen. Der BSK wird sozusagen eine Landesauswahl sein.

Auf Publikumslieblinge wie die Bayern Raman Sharafa, Andrej Mersljakov und Magomed Schachidov muss der BSK nun verzichten. Mit ihnen war Hannover vor zwei Jahren erstmals Mannschaftsmeister geworden. „Natürlich ist das schade, es sind tolle Jungs. Aber es beginnt etwas Neues“, sagt Mattheis. „Wir werden neue Sterne aufgehen sehen.“

In acht Gewichtsklassen wird geboxt, die jeweils beiden besten Deutschen sind gesperrt für die internationalen Aufgaben. Olympia 2020 ist das große Ziel. Aus Hannover darf sich Schwergewichtler Eugen Waigel Hoffnungen auf Tokio machen. Der Sportsoldat bereitet sich aktuell auf die Militär-WM vor. Nicht unwahrscheinlich, dass die BSK-Trainer Dmitri Schunk und Viktor Schedel ohne Waigel planen müssen. Probleme dürfte der BSK zudem im Leicht- und im Superschwergewicht bekommen. „Falls wir bei uns keine Kandidaten haben, können wir deutschlandweit suchen. Wir halten unsere Augen jedenfalls immer offen“, so Mattheis. Trotz des radikalen Umbruchs und einer sehr jungen Mannschaft mag sich der BSK-Vorsitzende den Titel nicht aus dem Kopf schlagen: „Die Liga wird nun sehr ausgeglichen sein, da ist alles möglich. Entscheidend ist: Wir werden konkurrenzfähig sein.“

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt