16. Dezember 2020 / 14:59 Uhr

Boxer des SC Borna sind endlich wieder mobil unterwegs

Boxer des SC Borna sind endlich wieder mobil unterwegs

Wolfgang Riedel
Leipziger Volkszeitung
Präsident Hans-Peter Hofmann dankt allen Sponsoren und den Bornaer Stadtverordneten.
Präsident Hans-Peter Hofmann dankt allen Sponsoren und den Bornaer Stadtverordneten. © Wolfgang Riedel
Anzeige

Beim SC Borna können die Boxer auf etliche erfolgreiche Kämpfe zurückblicken, doch in letzter Zeit machen den Faustkämpfern die Corona-Pandemie und mehrmalige Einbrüche zu schaffen. Um so erfreulicher ist es, dass durch Spenden ein Mannschaftsbus angeschafft werden konnte.

Borna. Bereits seit 1959 sorgen die Boxer der SG Dynamo Borna für sportliche Höhepunkte in der Region. Nach der politischen Wende kam es zum Namenswechsel hin zu PSV Borna und danach zu FSV Zedtlitz. Ab 1996 agierten die Faustkämpfer der großen Kreisstadt beim SC Borna. Neben dem derzeitigen SC-Präsidenten Hans-Peter Hofmann trainierte der landesweit bekannte Altmeister des Bornaer Boxsportes, Lothar Scheida, zahlreiche Athleten. Kämpfer also, die den Bornaer Boxsport vor allem in der DDR zu einem Aushängeschild gediehen ließen.

Anzeige

Titelsammler von der Wyhra

„Erfolge und Enttäuschungen, Höhepunkte und Tiefschläge, Siege, Medaillen und Urkunden prägten das Bornaer Boxgeschehen“, so SC-Präsident Hofmann mit Sicht auf Bornaer Boxer wie unter anderen Ali Saber, Tobias Jacob, Nuradil Utsumiev und Marco Gröner, die in den letzten Jahren teils sogar mehrmals Bezirks- und Landesmeistertitel erkämpften. Auch SC-Präsident Hans-Peter Hofmann verbuchte reichliche Erfolge.

Mehr aus der Region

Er gewann bei nationalen und internationalen Turnieren, errang unter anderem 1984 den Titel eines DDR-Meisters der Hochschulen und Universitäten und brillierte 2012 zum Internationalen Deutschen Meister. Übrigens: Die Aufzählung aller nationalen und internationalen Erfolge der Bornaer Faustkämpfer, die sie vor allem auch unter Bornas Boxikone Lothar Scheida seit 1959 erzielten, würde ganz gewiss den Rahmen dieses Beitrags gewaltig sprengen.

Spendenaufkommen von 7.500 Euro

Nachdem die Bornaer Boxer durch arge Diebstähle nach mehrmaligen Einbrüchen in ihr Domizil, die Lothar-Scheida-Sporthalle in Borna-Gnandorf, sehr geschädigt wurden, konnten sie sich kürzlich diesbezüglich wiederum über ein beachtliches Spendenaufkommen von 7.500 Euro freuen. Nach einem Beschluss der Bornaer Stadtverordneten erhielt der SC Borna einen VW-Kleinbus, mit dem bis zu acht Personen, einschließlich Fahrer, befördert werden können.

Ein Clubfahrzeug, mit dem unter anderem Teilnehmer von Wettkämpfen zu den Veranstaltungsorten reisen können. Auch für Fahrten zu Clubpartnern wie der Kampfsportschule Glauchau wird dieser kleine Bus sehr dienlich sein.

Für 2021 Turnier in Borna geplant

Aber so wie alle Sportvereine muss derzeit auch der SC Borna aufgrund der Corona-Misere aktuell zwangspausieren. „Wir danken den Bornaer Stadtverordneten und Sponsoren wie der Buchhandlung Borna, dem AK (Andreas Kutz) Immobilien- Gutachterbüro und der Budowelt Härtel für diese starke Unterstützung“, betont SC-Präsident Hofmann im Namen der 120 Mitstreiter des SC Borna.


Schwergewichtler Sören Schulze (r.) vom SC Borna attracktiert seinen Gegner Alhazur Dadaev vom CSC Erfurt.
Schwergewichtler Sören Schulze (r.) vom SC Borna attracktiert seinen Gegner Alhazur Dadaev vom CSC Erfurt. © Wolfgang Riedel

Wer genau auf die gelungene Beschriftung des nigelnagelneuen VW-Kleinbusses schaut, bekommt bestens das Spartenangebot des SC Borna mit. Denn dieses reicht bis hin zur Frauen-Selbstverteidigung und dem Freizeitboxen. Zum Dank für alle Unterstützungsaktivitäten plant der SC Borna für 2021 ein Turnier in Borna mit Boxern aus deutschlandweiten Vereinen bei freiem Eintritt.