08. April 2018 / 13:47 Uhr

Brandenburgliga, A-Junioren: Heimsieg lässt den FSV Optik Rathenow wieder hoffen (mit Galerie)

Brandenburgliga, A-Junioren: Heimsieg lässt den FSV Optik Rathenow wieder hoffen (mit Galerie)

Christoph Laak
Märkische Allgemeine Zeitung
Mohammad Doughouz (r.) machte ein starkes Spiel und traf zum 1:0.
Mohammad Doughouz (r.) machte ein gutes Spiel und sorgte für die 1:0-Führung. © Christoph Laak
Anzeige

Brandenburgliga, A-Junioren: Optik Rathenow besiegt den FSV Bernau mit 4:1.

Anzeige

Die A-Junioren des FSV Optik Rathenow dürfen in der Fußball-Brandenburgliga wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Am Samstag schlugen die Kicker vom Vogelgesang den Tabellenletzten FSV Bernau am Ende deutlich mit 4:1 und konnten damit ihren dritten Saisonsieg einfahren.

Anzeige

Die Gäste, welche allerdings nur mit zehn Spielern angereist waren, versuchten gut dagegenzuhalten und konnten sogar die erste Möglichkeit für sich verbuchen. Erst mit zunehmender Spielzeit konnte sich Optik auf die numerische Überzahl einstellen und erspielte sich erste Gelegenheiten. Bis zur Pause waren diese aber nicht von Erfolg gekrönt.

Die Kicker vom Vogelgesang taten sich eine Halbzeit lang schwer, siegten dann aber doch mühelos.

Der FSV Optik Rathenow (in weiß) konnte die Gäste mit 4:1 besiegen. Zur Galerie
Der FSV Optik Rathenow (in weiß) konnte die Gäste mit 4:1 besiegen. © Christoph Laak

Erst nach der Pause wurde Rathenow zwingender und ging auch verdient in Führung, als Mohammad Doughouz abstaubte (51.). Wenig später erhöhte Optik auf 2:0. Jonas Debold hatte mit Windunterstützung einen Freistoß von der Mittellinie in die Maschen gesetzt (58.). Doch wer dachte, dass das die Entscheidung war, sah sich getäuscht. Die Gäste kamen eine Viertelstunde vor Schluss zum 1:2-Anschlusstreffer.

Mehr Fußball aus Brandenburg

Doch die Gastgeber ließen keinen Zweifel am Sieger aufkommen. Praktisch im Gegenzug erhöhte Wilhelm Weigt wieder auf 3:1, ehe es erneut Jonas Debold war, der zum 4:1-Endstand einnetzen konnte. Optik bleibt nach diesem Sieg weiterhin auf einem Abstiegsplatz, hat den Abstand zu den rettenden Rängen aber auf vier Punkte verkürzen können.