05. November 2017 / 12:51 Uhr

A-Junioren Brandenburgliga: Klare Niederlage für Optik Rathenow im Schlüsselspiel (mit Bildergalerie)

A-Junioren Brandenburgliga: Klare Niederlage für Optik Rathenow im Schlüsselspiel (mit Bildergalerie)

Christoph Laak
Märkische Allgemeine Zeitung
Optik-Torwart Wilhelm Weigt.
Optiks Torwart Wilhelm Weigt war bester Spieler auf dem Feld und verhinderte eine höhere Rathenower Niederlage. © Christoph Laak
Anzeige

A-Junioren Brandenburgliga: Rathenower unterliegen dem Oranienburger FC mit 0:3.

Anzeige

Die A-Junioren des FSV Optik Rathenow haben es in der Fußball-Brandenburgliga verpasst einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Auf eigenem Platz unterlagen die Rathenower dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, Oranienburger FC Eintracht, mit 0:3 und ist nun wieder unmittelbar in die bedrohte Zone gerutscht.

Anzeige

Von Beginn an hatte Optik den ballsicheren Gästen wenig entgegenzusetzen. Die Bälle wurden im Mittelfeld zu schnell verloren und in der Defensive standen die Rathenower zu weit von ihren Gegenspielern weg. Obligatorisch war der Treffer zum 0:1. Nach einem Ballgewinn schaltete der OFC schnell um. Nach einer passgenauen Flanke brauchte der Gäste-Akteur nur noch den Kopf hinzuhalten (9.). Optik wirkte von diesem frühen Gegentor geschockt. Nach vorne wollte gar nichts gelingen. Von Freistößen aus dem Halbfeld, die aber nichts einbrachten, einmal abgesehen kamen die Rathenower nicht vor das Gäste-Gehäuse. Im Gegenteil, es kam sogar noch schlimmer für den FSV. Nach einer eigentlich abgewehrten Ecke kam ein Optik-Akteur in einem Zweikampf einen Schritt zu spät, so dass es Elfmeter für die Gäste gab. Optik-Torwart Wilhelm Weigt ahnte zwar die Ecke, der Schuss zum 0:2 war aber zu hart und platziert (18.). In der Folge konnten die Oranienburger das Spiel nach Belieben beherrschen. Es war lediglich dem stark haltenden Weigt zu verdanken, dass das Spiel nicht schon bis zur Pause endgültig entschieden war.

In den kommenden Wochen müssen Punkte her

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Optik verbessert. Nun wurden die Zweikämpfe angenommen und bei einem Freistoß von Luiz Schack hätte der Anschluss fallen können. Letztlich blieb Optik aber zu harmlos, um die Gäste aus dem Landkreis vor ernsthafte Probleme zu stellen. Ganz im Gegenteil, kurz vor dem Ende kam der OFC zum, auch in dieser Höhe verdienten, 3:0-Endstand.

Die A-Junioren des FSV Optik müssen eine bittere Pleite hinnehmen.

Der OFC gewinnt in Rathenow (15) Zur Galerie
Der OFC gewinnt in Rathenow (15) © Christoph Laak

Auf Optik kommen nun wichtige Wochen zu. Bis zur Winterpause spielen die Rathenower noch gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf aus Fürstenwalde, Perleberg und Brandenburg. Dort sollten Punkte eingefahren werden.