03. September 2017 / 12:01 Uhr

A-Junioren-Brandenburgliga: Licht und Schatten in den letzten Tests

A-Junioren-Brandenburgliga: Licht und Schatten in den letzten Tests

MAZ Sportbuzzer
Weser-Kurier
OptikA
Die Rathenower A-Junioren starten mit neuen Trikots in ihre zweite Brandenburgliga-Saison. © Verein
Anzeige

A-Junioren-Brandenburgliga: Optiks A-Junioren mit Sieg und Niederlage gegen Stahl Brandenburg und Eiche Weisen.

Anzeige

Auch für die A-Junioren-Fußballer des FSV Optik Rathenow geht die Saisonvorbereitung in die letzte Phase. Dazu bestritten die Jungs um Trainer Michael Tiersch noch einmal zwei Testspiele. In diese konnte die Mannschaft, welche im zweiten Jahr in Folge in Brandenburgs höchster Spielklasse antreten wird, mit neuen Trikots starten. Die Firma ISE Elektro GmbH aus Rathenow half dem Nachwuchs des FSV mit einer beachtlichen Zuwendung. „Wir möchten uns dafür bei der Firma recht herzlich bedanken“, so Michael Tiersch.

Anzeige

Am Montag spielten die Rathenower erfolgreich gegen den FC Stahl Brandenburg. Das Spiel ließ sich gut anschauen und konnte mit 4:1 klar gewonnen werden. Am Samstag ging es dann zur Generalprobe an den äußersten Zipfel des Bundeslandes nach Weisen zu Eiche 05. Nach einem Sommerkick in der ersten Halbzeit, reichte es in der zweiten Hälfte nicht mehr, den hoch motivierten Gastgeber zu beherrschen. Gleich drei Mal wurde Optik ausgekontert und ein toller Freistoß besiegelte die 2:5-Niederlage.

Noch zwei Trainingseinheiten und ein Teamabend am Freitag, dann wird es ernst für Optiks A-Junioren im Kampf um Punkte für den Klassenerhalt. „Schön wäre es wenn alle Jungs, wie das Team der Vorsaison, alles reinhauen was geht. Dann können wir erfolgreich sein“, so der Optik-Trainer. Mit dem RSV Eintracht kommt am ersten Spieltag eine Spitzenmannschaft des Landes an den Vogelgesang. Die Jungs von der „Zille“ haben nicht nur mehr Spiele auf höchster Ebene auf dem Buckel, auch wollen sie wieder um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielen.