09. Mai 2020 / 13:59 Uhr

Breaking News: SHFV beschließt: Keine Absteiger, "Meister" steigen auf

Breaking News: SHFV beschließt: Keine Absteiger, "Meister" steigen auf

Jürgen Rönnau
Lübecker Nachrichten
Der SHFV hat bei seiner Sitzung entschieden: Die Meister steigen auf, Absteiger wird es nicht geben
Der SHFV hat bei seiner Sitzung entschieden: Die "Meister" steigen auf, Absteiger wird es nicht geben © Foto © 54°/Felix Koenig
Anzeige

2020/21 größere Staffeln, Saisonstart möglichst am 1. September

Anzeige
Mehr Sport aus der LN-Region

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) geht in der Corona-Krise weiter vorran und schafft Fakten.In der Präsidiumssitzung, die am heutigen Samstag um 9.30 Uhr begann, wurde auf höchster Ebene beschlossen, wie die de facto abgebrochene Saison 2019/20 zu werten ist. Nach LN-Sportbuzzer-Informationen wird es keine Absteiger in allen Klassen bei Männern, Frauen und Jugendlichen auf Landesebene von der Oberliga an abwärts geben. Mindestens die "Meister" werden dagegen aufsteigen, die Ligen werden dadurch 2020/21 größer als bisher sein. Nach Möglichkeit soll die neue Spielzeit am 1. September 2020 beginnen.

Anzeige

Planungssicherheit mit Saisonabbruch, Trainingsbetrieb eingeschränkt wieder aufgenommen

Der SHFV hatte als erster Landesverband beschlossen, die "Saison zum 30. Juni ohne weiteren Spielbetrieb auslaufen" zu lassen und seinen Vereinen so Planungssicherheit verschafft. Der SHFV hatte ebenfalls sehr frühzeiitg die neue Landesverordnung vom 1. Mai im Sinne der Fußballer interpretiert und sich nach Rücksprache mit dem Innenministerium die Genehmigung gesichert, den Trainingsbetrieb eingeschränkt wieder aufnehmen zu dürfen. Der VfB Lübeck zum Beispiel wird ab Montag allen Teams wieder zweimal wöchentlich ein Training anbieten.

Schleswig-Holsteins Fußballer des Jahres seit 2009

Bei der Premiere 2009 gewann Michael Holt (Holstein Kiel) vor Michael Frech (Holstein Kiel) und Rolf Martin Landerl (VfB Lübeck). Zur Galerie
Bei der Premiere 2009 gewann Michael Holt (Holstein Kiel) vor Michael Frech (Holstein Kiel) und Rolf Martin Landerl (VfB Lübeck). ©

VfB Lübeck trainiert kontaktarm, Hinweis am 14. Mai per Videokonferenz

Die Profis des VfB trainieren derweil bereits "kontaktarm" per Ausnahmegenehmigung für Berufssportler. Wie es für die Grün-Weißen in der Regionalliga weitergeht, darauf könnte es am 14. Mai nach einer Videokonferenz einen Hinweis geben. Die Regionalliga fällt nicht in den Zuständigkeitbereich des SHFV, ist darum von dem aktuellen Beschluss auch nicht betroffen.



Der Sportbuzzer wird in Kürze mehr von der SHFV-Sitzung bringen!

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!