09. Januar 2019 / 20:09 Uhr

Breitenfelder SV holt Aljoscha Bachert

Breitenfelder SV holt Aljoscha Bachert

Lisa Wittmaier
Aljoscha Bachert wird ab sofort dem Breitenfelder SV im Kampf um die Meisterschaft unterstützen.
Aljoscha Bachert wird ab sofort dem Breitenfelder SV im Kampf um die Meisterschaft unterstützen. © Facebook Breitenfelder SV
Anzeige

Nach dem Abgang von Niklas Schäfke zum TSV Gudow, haben sie nun ihren ersten Winterneuzugang.

Anzeige

Der Breitenfelder SV kann mit Aljoscha Bachert den ersten Neuzugang in der Winterpause verzeichnen. Der 20-jährige Linksfuß soll den BSV damit im Kampf um die Meisterschaft der Verbandliga helfen und auf Torejagd gehen. Im Vergleich zum Spitzenreiter Hagen Ahrensburg hat die Mannschaft vom Uhlenbusch etwas Verbesserungspotenzial in der Offensive, wo sie nun nachgebessert haben. In der laufenden Saison erzielten die Breitenfelder 41 Tore, Hagen Ahrensburg 55.

Mehr zum Breitenfelder SV

Zuletzt spielte Bachert für den TSV Gudow und sammelte dort seine Erfahrungen im Herrenbereich. Beim Kreisligisten gehörte er zum festen Bestandteil des Teams, dies beweist auch seine Einsatzquote. In dieser Saison stand er bei jedem Spiel in der Startelf und erzielte acht Tore. Bachert selbst freut sich über seine neue Herausforderung "Ich freue mich auf die neue sportliche Herausforderung und die neuen Mitspieler, die mich in Breitenfelde erwarten."

Trainer und sportlicher Leiter sind sich einig "junges Talent" gesichert

Auch die sportliche Führung des BSV ist vom ersten Neuzugang in diesem Winter begeistert "Mit Aljoscha erhalten wir endlich den langersehnten Linksfuß im Offensivbereich. Wir sind sicher, dass er bei uns fußballerisch und als Typ gut in die Mannschaft passt", äußert sich der sportliche Leiter Flemming Zunker. In die gleiche Kerbe schlägt Trainer David Martensen: "Wir freuen uns, dass wir eines der begehrtesten Talente aus dem Kreis für uns gewinnen konnten und den Weg mit jungen Talenten aus den eigenen Reihen bzw. der Umgebung weiter fortführen können."

Die besten Verbandsliga-Torjäger 2016/17

Kristof Rönnau (mitte) wiederum erwischte einen schlechten Spieltag beim Elfertipp Plus. Anders als mit seiner Torausbeute konnte der Reinfelder mit seinen 6 Punkten im Tippspiel nicht zufrieden sein. Zur Galerie
Kristof Rönnau (mitte) wiederum erwischte einen schlechten Spieltag beim Elfertipp Plus. Anders als mit seiner Torausbeute konnte der Reinfelder mit seinen 6 Punkten im Tippspiel nicht zufrieden sein. © Felix König
Anzeige

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt