15. Dezember 2020 / 17:16 Uhr

Breitenfelder SV: Liga-Torwart Lukas Oden wird Medienkoordinator

Breitenfelder SV: Liga-Torwart Lukas Oden wird Medienkoordinator

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
BSV-Torwart Lukas Oden wird ab sofort die Rolle des Medienkoordinatoren übernehmen
BSV-Torwart Lukas Oden wird ab sofort die Rolle des Medienkoordinatoren übernehmen © Foto: Breitenfelder SV/hfr
Anzeige

Bereits vor Beginn dieser Funktion pflegte er die Instagram- und Facebookseite des BSV - nun wird die Medienarbeit mit einem mehrköpfigen Team ausgeweitet

Anzeige

Erst vor Kurzem berichteten wir über Lukas Oden, den Landesligatorwart des Breitenfelder SV. Der Grund: Gemeinsam mit Lena Schlie rief er eine neue Aktion ins Leben, die sich "Hand in Hand" nennt. Dabei bieten Schlie und Oden personalisiertes Athletik- und Fußball-Torwarttraining für jeden Keeper an, der sich in dieser tristen Corona-Zeit ein wenig fit halten und das Torwartspiel nicht verlernen möchte. Nun - einige Tage später - rückt der 25-jährige 1,90-Meter-Schlussmann erneut ins Rampenlicht, denn ab sofort wird er den Spartenvorstand des BSV erweitern und die Funktion des Medienkoordinatoren übernehmen.

Anzeige
Mehr Sport aus der LN-Region

Breitenfelder SV stellt mehrköpfiges Medienteam - Torwart Lukas Oden mit Funktion des Medienkoordinatoren

Auf etwas wirklich Neues muss sich Lukas Oden dabei allerdings nicht einstellen, war er schließlich auch in jüngster Vergangenheit für die Führung der Instagram- und Facebookseite, sowie für die Stadionzeitung verantwortlich. "Grundsätzlich geht es als Medienkoordinator darum, das Ganze mit zwei, drei weiteren Personen etwas auszuweiten. So haben wir nun auch beispielsweise bestimmte Leute, die sich ausschließlich um Beiträge aus dem Jugendbereich kümmern. Für mich ist es also als Koordinator nun die Aufgabe, die Medienabteilung zu formen und auf einen Nenner zu bringen", erklärt der Liga-Keeper des BSV gegenüber dem LN-Sportbuzzer.

Wir haben einen Blick auf die Landesliga Holstein geworfen und die Trainer auf ihren jeweils ältesten Kicker aus dem Ligakader angesprochen.

Bastian Zeh (TSV Travemünde, 38 Jahre alt): Der älteste Spieler der Landesliga Holstein ist zugleich einer der bekanntesten. Zehlo fungiert am Rugwisch als spielender Co-Trainer unter Axel Junker und ist auch mit seinen 38 Jahren und seinen allseits bekannten Abschlussqualitäten noch immer jederzeit in der Lage, ein Spiel mit nur einer Aktion zu entscheiden. Junker über den Ex-Strander Oberliga-Kicker: Von einigen Experten wurden wir vor der Saison schon als Altherren-Truppe bezeichnet, weil Bastian Zeh, Bastian Henning und Kolja Schlichte zu uns gewechselt sind. Basti merkt man sein Alter überhaupt nicht an. Er hat sich während der Coronazeit so fit gemacht, dass er inzwischen sogar einige Spiele im Mittelfeld bestritten hat. Er schießt immer noch das ein oder andere Tor, zuletzt den Siegtreffer gegen Hartenholm. Zur Galerie
Bastian Zeh (TSV Travemünde, 38 Jahre alt): Der älteste Spieler der Landesliga Holstein ist zugleich einer der bekanntesten. "Zehlo" fungiert am Rugwisch als spielender Co-Trainer unter Axel Junker und ist auch mit seinen 38 Jahren und seinen allseits bekannten Abschlussqualitäten noch immer jederzeit in der Lage, ein Spiel mit nur einer Aktion zu entscheiden. Junker über den Ex-Strander Oberliga-Kicker: "Von einigen Experten wurden wir vor der Saison schon als Altherren-Truppe bezeichnet, weil Bastian Zeh, Bastian Henning und Kolja Schlichte zu uns gewechselt sind. Basti merkt man sein Alter überhaupt nicht an. Er hat sich während der Coronazeit so fit gemacht, dass er inzwischen sogar einige Spiele im Mittelfeld bestritten hat. Er schießt immer noch das ein oder andere Tor, zuletzt den Siegtreffer gegen Hartenholm." ©

BSV-Spartenleiter Daniel Martens glücklich über neues Vorstandsmitglied

Auch BSV-Spartenleiter Daniel Martens freut sich sehr darüber, den 25-Jährigen als Medienkoordinator gewonnen zu haben: "Mit Luki haben wir den idealen Mann für diesen Job. Er bringt nicht nur die nötigen Fähigkeiten, sondern auch das ‚blaue Blut‘ mit. Mehr Breitenfelde geht da wirklich nicht!“. Da Lukas Oden mit Beginn dieser Funktion gleichzeitig den Fußballvorstand des Breitenfelder SV erweitert, wird er auch an zukünftigen Sitzungen teilnehmen.