22. August 2021 / 10:58 Uhr

BSC Preußen 07: Später Treffer sichert Punkt (mit Galerie)

BSC Preußen 07: Später Treffer sichert Punkt (mit Galerie)

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Der Moment vor dem Tor: Nach einem Eckball gelang dem BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow (weiße Trikots) der späte Ausgleich gegen den FV Erkner.
Der Moment vor dem Tor: Nach einem Eckball gelang dem BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow (weiße Trikots) der späte Ausgleich gegen den FV Erkner. © Lars Sittig
Anzeige

Landesliga Süd: Blankenfelde-Mahlow trennt sich zu Hause 1:1-unentschieden vom FV Erkner.

Der gemeinsame Nenner war schnell gefunden, unten auf dem Rasen, als die Trainer das Spiel analysierten: Der FV Erkner hatte sich zwar ein Chancenplus und Feldvorteile erarbeitet, der BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow aber am Ende auch zu Recht den Punktgewinn beim 1:1 (0:0)-unentschieden. „Wir haben uns den Zähler verdient, angesichts unserer Personalprobleme im Moment können wir mit dem Punkt gegen einen starken Gegner gut leben“, sagte Mirko Schult, der Coach des BSC 07 nach dem Duell der Landesliga Süd am zweiten Spieltag.

Anzeige

Erkners Coach Ronald Mersetzky, der früher auch beim MTV Wünsdorf an der Seitenlinie stand, sagte: „Die Chancenverteilung war relativ eindeutig zu unseren Gunsten, in der ersten Halbzeit hatten wir die größeren Möglichkeiten und waren auch in der zweiten Halbzeit insgesamt gefährlicher. Uns haben aber hintenraus die Körner gefehlt, um das 2:0 zu erzielen und das Spiel für uns zu entscheiden. Unter dem Strich aber war es ein gerechtes Unentschieden.“

In Bildern: BSC Preußen 07 spielt Remis gegen FV Erkner.

Punktgewinn: Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow (weiße Trikots) trennte sich vom FV Erkner 1:1. Zur Galerie
Punktgewinn: Der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow (weiße Trikots) trennte sich vom FV Erkner 1:1. © Lars Sittig

Mersetzky hatte in der Spielzeit 2018/19 beim MTV Wünsdorf in der Verantwortung gestanden, seit zwei Jahren coacht er den FV Erkner. Jean-Marc Soine hatte am Sonnabendnachmittag vor 53 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Triftstraße in Blankenfelde in der 87. Minute den Ausgleich für den BSC erzielt. Der Club aus dem Osten des Landes Brandenburg war in der 67. Minute in Führung gegangen. Unmittelbar vor der Halbzeitpause hatte der FVE, der über weite Strecken der Partie den agileren Eindruck machte, die Führung nur knapp verpasst, als der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld geprallt war. Im zweiten Durchgang hatte sich aber auch der BSC mehrere gute Gelegenheiten erarbeitet. „Wir haben versucht, durch eine Systemumstellung nach der Seitenwechsel mehr Druck zu erzeugen, das ist uns gelungen“, sagte Schult.

Beide Teams hatten am ersten Spieltag deutliche Siege gefeiert: Der BSC hatte mit 4:1 bei der SG Großziethen gewonnen, Erkner 5:1 zu Hause gegen den VfB Hohenleipisch. Nach dem zweiten Spieltag liegt der BSC mit vier Zählern auf Rang fünf der Tabelle, der FV Erkner wegen der besseren Tordifferenz auf Rang vier. Am Sonnabend empfängt Blankenfelde-Mahlow die SG Phönix Wildau an, die auf Rang acht liegt (4 Punkte). Das Dahme-Fläming-Derby wird um 15 Uhr angepfiffen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.