08. September 2019 / 12:02 Uhr

BSC Süd 05 blamiert sich bei Grün-Weiß Lübben

BSC Süd 05 blamiert sich bei Grün-Weiß Lübben

Marcus Alert
Märkische Allgemeine Zeitung
Auch Necmi Ulucay konnte beim BSC Süd 05 nicht überzeugen.
Auch Necmi Ulucay konnte beim BSC Süd 05 nicht überzeugen. © Marcus Alert/Archivbild
Anzeige

AOK-Landespokal: Oberligist muss in der zweiten Runde beim Brandenburgligisten die Segel streichen.

Anzeige
Anzeige

Der Fußball-Oberligist BSC Süd 05 hat sich im Landespokal beim Brandenburgligisten Grün-Weiß Lübben bis auf die Knochen blamiert. Mit 0:3 schied die Truppe von Trainer Özkan Gümüs sang- und klanglos aus. Hinzu kommt, dass sich Luca Köhn eine Oberschenkelverletzung zuzog und wohl für einige Spiele ausfallen wird. „Unter dem Strich hat heute kein Spieler das gebracht, was wir eigentlich erwartet haben“, so das Urteil von Mannschaftsleiter Dieter Seewald. Verletzungsbedingt fehlten im Spreewald Lukas Kohlmann und Nicholas Engel.

Der BSC Süd 05 knüpfte nahtlos an das schwache Auftreten gegen Seelow (1:1) an. Die Gäste hatten zwar in Hälfte eins deutliche Feldvorteile, doch Chancen konnten sich die Havelstädter nur überaus selten erspielen. Laut Dieter Seewald zeigten die Stürmer Ricky Djan-Okai und Razak Iddrisu so gut wie keine Durchschlagskraft. Djan-Okai traf zumindest einmal den Pfosten und Iddrisu gab nach gut einer halben Stunde einen Schuss auf das Lübbener Gehäuse ab. Doch in Verlegenheit war der SV Grün-Weiß damit nicht zu bringen. Stattdessen fiel in Minute 44 nach einem langen Ball der Lübbener Führungstreffer.

Mehr zum AOK-Landespokal

Der BSC Süd 05 ging durchaus optimistisch in die 2. Halbzeit. Doch einen echten Pokalfight bot weiterhin nur der Brandenburgligist. „Einige Spieler müssen sich hinterfragen, ob es für die Oberliga reicht“, so Dieter Seewald kritisch. Einige würden sich sogar auf Regionalliga-Einsätze etwas einbilden. Doch als Team seien die Spieler eben nicht aufgetreten.

In der 51. Minute hatte Lübben bereits eine Großchance zur Vorentscheidung. Zwei lange Bälle, in der 65. und 69. Minute, besiegelten schließlich das Schicksal der Brandenburger, die letztlich auf ganzer Linie enttäuschten. Damit ist das erste Saisonziel, im Landespokal zu überwintern, bereits geplatzt. In der Meisterschaft hat der BSC Süd 05 bisher auch noch keine Bäume ausgerissen. Und am kommenden Sonnabend empfangen die Brandenburger um 14 Uhr immerhin den Tabellenführer Tennis Borussia Berlin.

BSC Süd 05: Daniel Wessel, Luca Köhn, Bazyli Kokot, Julian Hartmann, Necmi Ulucay, Kilanda Landos, Fatih Küzük, Faruk Sentürk, Ugurcan Yilmaz, Razak Iddrisu, Ricky Djan-Okai.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt