01. Oktober 2020 / 14:33 Uhr

BSC Süd 05 verpflichtet neuen Torhüter und trennt sich von Nils Mema

BSC Süd 05 verpflichtet neuen Torhüter und trennt sich von Nils Mema

Marcus Alert
Märkische Allgemeine Zeitung
Süd-Coach Mario Block.
Süd-Coach Mario Block gastiert mit seinem Team am Samstag beim Torgelower FC Greif. © Benjamin Feller
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Am Samstagnachmittag gastiert der Brandenburger SC Süd 05 beim Torgelower FC Greif.

Anzeige

Der Fußball-Oberligist BSC Süd 05 steht am Sonnabend vor einem schweren Auswärtsspiel. Die Truppe von Trainer Mario Block reist zum Torgelower FC Greif. „Das ist ein unglaublich robuster Gegner, dem man körperlich klar unterlegen ist“, schätzt Mario Block nach einer Spielbeobachtung ein. Das ist aber längst nicht sein größtes Problem.

Anzeige

Denn nach dem Ausfall von Stammkeeper Daniel Wessel hat man mit dem Deutsch-Thailänder Jack Krause einen neuen Torhüter verpflichtet, doch ist der am Sonnabend noch nicht spielberechtigt. Der 1,86 Meter große Jack Krause ist 23 Jahre alt, hat für Tennis Borussia und Viktoria Berlin in der U19-Bundesliga gespielt und stand bis Ende vorigen Jahres beim Sukhothai FC in der 1. Thailändischen Liga zwischen den Pfosten.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Beim BSC Süd 05 wird daher Nash-Daniel Amankona noch einmal das Tor hüten. Und Co-Trainer Conny Wieland wird notgedrungen als Ersatzkeeper fungieren. Fehlen werden auf jeden Fall die verletzten Larry Oellers, Leif Oppenborn und Andrew Barsalona. Angeschlagen sind Luca Köhn, Ruben Pilumyan und José Silva-Magalhaes, während Boris Kivoma zuletzt aus privaten Gründen beim Training fehlte. Dagegen ist Nils Mema überhaupt nicht mehr mit dabei. Nach mehreren Vorfällen wurde der Vertrag mit dem 20-jährigen Angreifer aufgelöst.

„Wir hoffen, dass wir kurz vor Transferschluss vielleicht noch einen Spieler verpflichten können“, so Trainer Mario Block. In Torgelow sind auf jeden Fall zwei oder drei Veränderungen in der Aufstellung gegenüber dem erfolgreichen Auftritt in Stahnsdorf möglich oder sogar notwendig.