10. Mai 2019 / 07:37 Uhr

BSG Chemie gegen FSV Luckenwalde: Jagatic sieht noch kein Endspiel

BSG Chemie gegen FSV Luckenwalde: Jagatic sieht noch kein Endspiel

Uwe Köster
Leipziger Volkszeitung
BSG Trainer Miroslav Jagatic beim Testspiel BSG Chemie Leipzig vs FSV Martinroda, Fu§ball, 24.02.2019
Miroslav Jagatic an der Seitenlinie der BSG Chemie © Christian Modla
Anzeige

Miroslav Jagatic, der Trainer der BSG Chemie, will am Sonntag den nächsten Schritt zum Regionalliga-Aufstieg schaffen. „Doch entschieden wäre noch gar nichts. Es kommen noch drei gute Gegner. Aber wir werden alles in der eigenen Hand haben.“

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Das Oberliga-Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Chemie Leipzig und dem Zweiten FSV Luckenwalde am Sonntag (14 Uhr, Kunze-Sportpark) bringt für Miroslav Jagatic noch nicht die Entscheidung über den Aufstieg. „Wenn wir gewinnen, würden wir nur den nächsten Schritt gehen. Entschieden wäre noch gar nichts. Es kommen danach ja noch drei Spiele gegen drei gute Gegner. Rechnerisch kann viel passieren“, sagt der Chemie-Coach angesichts des Vier-Punkte-Vorsprungs der Leutzscher. „Aber es ist sehr gut, dass wir alles in der eigenen Hand haben.“

Weitere Meldungen vor dem Spitzenspiel BSG Chemie – FSV Luckenwalde

Jagatic hat Gegner Luckenwalde am Mittwoch im Nachholspiel gegen Askania Bernburg beobachtet, konstatierte angesichts des 3:0-Erfolges des FSV: „Ein absolut verdienter Sieg, er hätte auch noch höher ausfallen können.“ Seine Erkenntnis: „Sie haben viel individuelle Klasse und auch Spieler, die ein Spiel entscheiden können.“ Nachsatz des Chemie-Trainers: „Doch genau das haben wir auch.“

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt