02. August 2019 / 15:24 Uhr

BSG Chemie geht auf dem Zahnfleisch - Verletztenliste vor Spiel gegen Babelsberg immer größer

BSG Chemie geht auf dem Zahnfleisch - Verletztenliste vor Spiel gegen Babelsberg immer größer

LVZ-Sportbuzzer
Leipziger Volkszeitung
Chemie-Coach Miroslav Jagatic muss gegen den SV Babelsberg auf einige Stammspieler verzichten. 
Chemie-Coach Miroslav Jagatic muss gegen den SV Babelsberg auf einige Stammspieler verzichten.  © Christian Modla
Anzeige

Es ist ein anspruchsvolles Puzzle, das Chemie-Trainer Miroslav Jagatic zu legen hat. Denn vor dem Spiel gegen Babelsberg (Samstag, 13.30 Uhr) sind die Verletzungssorgen nicht geringer geworden.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. "Ich muss mir erst mal den Überblick verschaffen", meinte der Coach der BSG Chemie Leipzig, als er am Freitag im Zug von Berlin nach Leipzig den Laptop aufklappte. Kurz zuvor hatte er erfahren, dass neben dem übel aus dem Spiel gefoulten Florian Schmidt nun auch Mittelfeld-Antreiber Alex Bury mit geschwollenem Knie zum Arzt fahren musste. "Mal sehen, wie das genau aussieht", meinte der sichtlich verstimmte Trainer, dem es nach wie vor übel aufstößt, dass Gegner Babelsberg im Gegensatz zu allen anderen Teams keine englische Woche hatte. Bauarbeiten an der Flutlichtanlage seien der Grund, hatte der NOFV den Ausfall begründet. "Warum hat man dann nicht auswärts gespielt? Für mich ist das Wettbewerbsverzerrung", sagt Jagatic, der gleichzeitig auf die extrem kurze Sommerpause für sein Team verweist. "Deshalb schleppen wir ja immer noch einige Verletzte aus der letzten Saison mit", so der Trainer.

Mehr zur Regionalliga Nordost

Das betrifft Wendschuch, Berg, Böttger, Druschky und Heinze. Bei letzterem will der Coach heute prüfen, ob es eventuell schon für einen Kurzeinsatz reicht. Auf alle Fälle müssen die Chemiker ihren Plan für das Spiel umwerfen. Möglicherweise wird einer der jungen Spieler mit Perspektive, die Jagatic irgendwann sogar in entscheidenden Positionen sieht, seinen Mann stehen müssen - auch wenn sie eigentlich erst behutsam aufgebaut werden sollen. "Irgendwie müssen wir dieses Spiel überstehen, dann haben wir zwei Wochen Pause", sagt Jagatic. Klingt dramatisch nach nur zwei Spielen einer neuen Saison. Ist es auch angesichts der Umstände. Aber Chemie wäre nicht Chemie, wenn man nicht auch hieraus das Beste machen würde.

Jens Fuge

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN