05. Juni 2019 / 18:58 Uhr

BSG Chemie Leipzig gastiert am 6. September bei Eintracht Frankfurt

BSG Chemie Leipzig gastiert am 6. September bei Eintracht Frankfurt

LVZ
Leipziger Volkszeitung
Fussballfest in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig empfängt Eintracht Frankfurt
Im September 2016 trennten sich die BSG Chemie Leipzig und Eintracht Frankfurt 2:2-Unentschieden. © Dirk Knofe
Anzeige

Das Benefizfreundschaftsspiel gegen den Europa-League-Teilnehmer soll eine große Summe in die Flutlicht-Kasse spülen. Steffen Ziffert sagt den Leutzschern als Leiter der Nachwuchsabteilung ab.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Unter dem Motto „Flutlicht für Leutzsch“ empfängt Eintracht Frankfurt den frisch gebackenen Regionalliga-Aufsteiger, BSG Chemie Leipzig, in der ersten Länderspielpause der neuen Saison am Freitag, 6. September, 20 Uhr, zu einem Benefizfreundschaftsspiel in der PSD Bank Arena, der Heimspielstätte des FSV Frankfurt. Dies teilte die Eintracht auf ihrer Homepage mit. Chemie-Vorstand Frank Kühne hatte vor wenigen Tagen im SPORTBUZZER-Interview angekündigt, dass die Leutzscher in diesem Jahr noch ein "Hammerspiel" absolvieren werden, das eine große Summe in die Flutlicht-Kasse spülen wird.

"Hinspiel" im September 2016

Das „Hinspiel“ fand im September 2016 im traditionsreichen Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig, der Heimstätte der „Chemiker“, statt und endete 2:2. Damals wie heute soll auch das Rückspiel in Frankfurt die kostenintensiven Maßnahmen zur Verbesserung der Stadioninfrastruktur am Standort Leipzig-Leutzsch unterstützen. Die Einnahmen aus der Begegnung werden daher der Kampagne „Flutlicht für Leutzsch“ zufließen, um einen Beitrag zum Fortbestehen höherklassigen Fußballs im Alfred-Kunze-Sportpark zu leisten.

Fussballfest in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig empfängt Eintracht Frankfurt

Fussballfest in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig empfängt Eintracht Frankfurt Zur Galerie
Fussballfest in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig empfängt Eintracht Frankfurt © Dirk Knofe
Anzeige

Zwischen den Anhängern beider Vereine besteht seit langer Zeit eine enge Freundschaft, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiert. „Wir gratulieren im Namen der gesamten Eintracht ganz herzlich zum Aufstieg in die Regionalliga und freuen uns sehr darauf, die ‚Chemiker‘ hier in Frankfurt endlich zum Rückspiel willkommen heißen zu können. Damit halten wir auch unsere Zusage, die wir beim letzten Spiel in Leipzig getätigt hatten“, grüßt Vorstandsmitglied Axel Hellman nach Leipzig-Leutzsch.

Ziffert sagt der BSG Chemie ab

Ex-Fußball-Profi Steffen Ziffert (54) war in den letzten Tagen bei Regionalliga-Aufsteiger Chemie Leipzig als neuer Leiter der Nachwuchsabteilung im Gespräch, hat dem Verein aber nun abgesagt. „Ich habe durchaus Interesse für dieses Amt, kann es momentan aber aus privaten Gründen nicht antreten“, begründete gestern der frühere Spieler des Chemnitzer FC (vormals FC Karl-Marx-Stadt), der auch über Erfahrung als Nachwuchstrainer und in anderen Funktionen verfügt.

Frank Schober/Frank Müller

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt