03. August 2019 / 15:34 Uhr

BSG Chemie Leipzig spielt Unentschieden gegen den SV Babelsberg

BSG Chemie Leipzig spielt Unentschieden gegen den SV Babelsberg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Drittes Spiel - Drittes Unentschieden: Die BSG Chemie Leipzig teilt sich mit Babelsberg die Punkte.
Drittes Spiel - Drittes Unentschieden: Die BSG Chemie Leipzig teilt sich mit Babelsberg die Punkte. © Dirk Knofe
Anzeige

Im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark hat die BSG Chemie Leipzig am Samstagnachmittag gegen den SV Babelsberg erneut nur ein Unentschieden erkämpft. Mit jeweils einem Tor gingen die Mannschaften in die Pause. Die zweite Hälfte blieb torlos.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Für die BSG Chemie hat es vor 3329 Zuschauern im Leipziger Alfred-Kunze-Park gegen den SV Babelsberg nur für ein 1:1 gereicht. Es ist das dritte Unentschieden in den ersten drei Spielen der Saison. Die Gäste aus Babelsberg liefen zum ersten Mal im dem Trikot „Seebrücke“ auf, mit dem der Verein Spenden für private Seenotrettung sammelt.

Die BSG Chemie Leipzig spielt 1:1-Unentschieden gegen Babelsberg. Zur Galerie
Die BSG Chemie Leipzig spielt 1:1-Unentschieden gegen Babelsberg. ©
Anzeige

Druckausgleich in erster Halbzeit

Die Gäste aus der Filmstadt gingen mit viel Energie in die Partie und setzten den Chemikern ordentlich zu. Das wurde nach gut einer Viertelstunde nach Anpfiff auch mit dem ersten Tor für den SV Babelsberg belohnt: Pierre-Marvin Wolf verwandelte eine Flanke von David Danko elegant mit dem Kopf. Für die BSG war das ein Zeichen für den Gegenangriff. Und schon sechs Minuten später zieht Petracek in aus 15 Metern ins Gästetor.

Auch danach lässt der Druck der Gastgeber nicht nach, immer wieder spielen sie vorne und bringen die Gäste in Bedrängnis. Es regnet Gelbe Karten für Koch, Rode und den Keeper Gladrow. Dennoch fällt kein weiteres Tor für die Grün-Weißen: Ein Treffer kann nicht gewertet werden, da der Schiri Ostrin vorher schon abgepfiffen hatte, die beiden Freistöße werden abgewertet. So geht es 1:1 in die Halbzeitpause.

Mehr zur BSG Chemie Leipzig

Nicht chancen- aber torlos

Auch die zweite Spielhälfte bleibt umkämpft. Der SV Babelsberg kämpft sich wieder zu Beginn nach vorne – ohne Ergebnis. Neben Wilton und Danko aus Babelsberg kassieren nun auch die Chemiker Wendt und Wajer Gelb, als sie versuchen Dombrowa zu stoppen und Bellot nach einer Beschwerde. Trotz einiger großer Chancen der Chemiker bleibt die zweite Hälfte torlos.

Damit bleibt die BSG Chemie zwar in der bisherigen Saison unbesiegt, aber eben auch sieglos. Der Zähler reicht für den 9. Tabellenplatz, während der SV Babelsberg mit seinem ersten Punkt nach zwei Spielen auf dem 13. Platz steht. Die nächste Chance haben die Leipziger in zwei Wochen: Am 18.8. geht es nach Bischofswerda. Die Revanche gegen Babelsberg wird dann am 2. Februar 2020 gespielt.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt