19. August 2018 / 18:42 Uhr

BSG Chemie Leipzig - SSV Jahn Regensburg: Das sagen Spieler und Trainer

BSG Chemie Leipzig - SSV Jahn Regensburg: Das sagen Spieler und Trainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesenjubel bei der BSG Chemie: Die Leutzscher stehen in der zweiten Runde des DFB-Pokals.
Riesenjubel bei der BSG Chemie: Die Leutzscher stehen in der zweiten Runde des DFB-Pokals. © Alexander Prautzsch
Anzeige

Wir haben die Stimmen der Beteiligten nach dem 2:1-Pokaltriumph der BSG Chemie Leipzig gegen den SSV Jahn Regensburg für Euch gesammelt. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Eine ausufernde Partie konnte Siegtorschütze Kai Druschky am Sonntagabend nach der Pokal-Sensation seiner BSG Chemie Leipzig nicht starten. „Heute Abend gibt es das eine oder andere Bierchen, mehr nicht. Denn mein Chef erwartet mich am Montag im Büro. Ich muss arbeiten, ich bin ja kein Vollprofi“, sagte der 25 Jahre alte Stürmer bei Sky Sport nach seinem späten Siegtreffer zum 2:1 (0:1) in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den favorisierten Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.

Vor 4999 Zuschauern im ausverkauften Alfred-Kunze-Sportpark drehten Philipp Wendt (69.) drei Minuten nach seiner Einwechslung und Druschky mit einem 25-Meter-Schuss ins obere Toreck in der Nachspielzeit (90.+1) die Führung der Bayern durch Julian Derstroff (20.). Der Oberligist schaltete sensationell den Zweitligisten aus.

Uwe Köster

DURCHKLICKEN: die Stimmen zum Spiel

Julien Latendresse-Levesque (BSG Chemie Leipzig): Wir haben es heute wirklich krass gemacht. Besser geht es nicht. In der Halbzeit sind wir ruhig geblieben, es stand einfach nur 0:1. Zur Galerie
Julien Latendresse-Levesque (BSG Chemie Leipzig): "Wir haben es heute wirklich krass gemacht. Besser geht es nicht. In der Halbzeit sind wir ruhig geblieben, es stand einfach nur 0:1." ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt