10. Januar 2014 / 10:53 Uhr

BSG Chemie und Eilenburg kicken in Borna

BSG Chemie und Eilenburg kicken in Borna

Olaf Krenz
Leipziger Volkszeitung
In Borna könnte es ein Wiedersehen mit Benjamin Fraunholz (hier im Trikot des 1. FC Lok) geben.
In Borna könnte es ein Wiedersehen mit Benjamin Fraunholz (hier im Trikot des 1. FC Lok) geben. © Christian Nitsche
Anzeige

Die Gäste aus der Messestadt wollen ihren Titel verteidigen. Die Gastgeber wollen "Die Revanche".

Anzeige

Borna. Mutig offensiv gehen die Fußballer des Bornaer SV ihr 2. Glück-Auf-Turnier an. Der Verein gab am Donnerstag sein Motto dafür bekannt. „Die Revanche“ hat der Bezirksliga-Achte die Neuauflage am 18. Januar, 16 Uhr, in der Glück-Auf-Sporthalle überschrieben. Unterlag der BSV doch im Endspiel der Premiere vor zwölf Monaten der BSG Chemie Leipzig mit 1:3. Und die Messestädter, Zweite der Bezirksliga, treten an, den Cup der Leipziger Volksbank zu verteidigen. Was die Wyhrastädter verhindern wollen. Zumal sie auch noch eine offene Rechnung aus der 3. Sachsenpokal-Runde begleichen wollen, als sie bei den Grün-Weißen, obwohl mindestens gleichwertig, eine 1:3-Niederlage kassierten.

Anzeige

Allerdings ist durchaus fraglich, ob diese beiden Mannschaften erneut das Finale austragen werden. Immerhin mischt in acht Tagen der Sachsenliga-Zweite FC Eilenburg im Sechser-Feld mit. Dann könnte es ein Wiedersehen mit Torjäger Benjamin Fraunholz sowie Florian Mende geben, die für den BSV auf der Landesebene aufgelaufen waren. Der Bekannteste im Team der Nordsachsen ist aber natürlich Trainer und Torhüter-Legende Tomislav Piplica.

Ein Teilnehmer mit starken Hallenqualitäten ist auch der FC Bad Lausick. Der Fünfte der Bezirksliga war im Vorjahr in Borna Dritter, nachdem er im kleinen Finale die Allstars mit 4:3 nach Neunmeterschießen besiegte. Neben den Kurstädtern wird es wieder eine solche gemischte Truppe der Lokalmatadoren geben. Und schließlich tritt der SV Blau-Weiß Deutzen nicht nur an, um den Kontrahenten die Bälle zuzuspielen. Als möglicherweise unterschätzter Außenseiter könnte der Kreisoberliga-Sechste für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Die Turnierorganisatoren hoffen nicht nur auf spannende Partien. Sie haben auch für einen weitere Hingucker gesorgt. Die Showtänzerinnen des SV Eula treten während der Sportveranstaltung auf. Seit gestern läuft der Vorverkauf. Karten gibt es in Borna bei Sport-Gruhne und in der Geschäftsstelle der Leipziger Volksbank. Im Vorjahr war die Halle mit laut Sicherheitsauflage 450 Zuschauern ausverkauft.