17. September 2018 / 09:50 Uhr

BSG Stahl Riesa kassiert die nächste Niederlage

BSG Stahl Riesa kassiert die nächste Niederlage

friedrich
Dresdner Neueste Nachrichten
(Symbolbild)
BSG Stahl Riesa kassiert eine Niederlage gegen den SV Olbernhau. © Sven Just
Anzeige

Landesliga: Einheit Kamenz gewinnt ohne Mühe gegen Radebeul – Pirna-Copitz spielt 1:1 in Grimma

Dresden. In der Landesliga steht nur noch der FC Lößnitz mit blütenweißer Weste da. Niesky war gegen den Spitzenreiter chancenlos (0:4) und verlor auch noch Marc Höher durch eine Rote Karte (89.). Sprunk, Hauck, Werneke und Wanzek trugen sich in die Torschützenliste ein.

Anzeige

Mit Grimma und Pirna-Copitz (1:1) trafen zwei Mannschaften aufeinander, die viele Trainer zum Kreis der Titelanwärter zählen. Christoph Jackisch brachte die Muldestädter in Führung (12.), nach einer halben Stunde gelang Sebastian Heine der Ausgleich. „Meine Jungs haben sich diesen Punkt redlich verdienst“, strahlte VfL-Coach Frank Paulus, der damit das erhoffte „Geschenk“ seiner Schützlinge eine Woche nach seinem 40. Geburtstag nachträglich überreicht bekam. Letztendlich waren die personell geschwächten Muldestädter mit dem Remis gut bedient.

Kamenz bot beim 4:1 gegen Radebeul eine starke Heimpartie. Selbst Gäste-Trainer Matthias Müller war beeindruckt: „Starkes Pressing, sehr schnell im Umkehrspiel und eminent gefährlich über die Außenbahnen.“ Daniel Huth (10.), Martin Sobe (15.), Christoph Rettig (53.) und Marcel Hänsel (64.) trafen für Einheit, Yassen Hidaly für den RBC (72.). Die Schlussphase mussten die Gäste in Unterzahl bestreiten, nachdem der Kameruner Armand Leugoue Deugoue nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot gesehen hatte.

Großenhain setzte sich gegen Glauchau mit 3:1 durch. Hölzel hatte per Strafstoß für die Gäste getroffen, ehe wieder einmal Torjäger Torsten Marx die Partie mit zwei Treffern in die für Großenhain richtige Bahn leitete (52., 67.). Der aus Grimma zum GFV gewechselte Marcel Fricke besorgte den Endstand (90.+1).

Anzeige

Neusalza-Spremberg feierte nach zwei Remis gegen Kamenz und Radebeul zu Hause den ersten Saisonsieg. Der Ex-Copitzer Marius Riedel steuerte zwei Treffer zum 4:2 (1:0)-Erfolg bei. Außerdem trafen Paul Kant und Lukas Bouska. Riesa kassierte die dritte Niederlage. In Olbernhau verlor Stahl mit 2:3. Der 1,93-m-Stürmer Jakub Uhlir hatte für Olbernhau zum 2:0 getroffen. In den letzten Minuten schafften Paul Kiontke und Philipp Schröter den 2:2-Ausgleich für Riesa, aber in der dritten Nachspielminute bejubelte Stephan Schäfer doch noch das Siegtor.

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.