30. November 2021 / 17:09 Uhr

Spaß mit Ablaufdatum: Wieso Gleidingens Torhüter Tim Woschee die 10 trägt

Spaß mit Ablaufdatum: Wieso Gleidingens Torhüter Tim Woschee die 10 trägt

Tobias Kurz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mit der 1, pardon, mit der 10 im Kasten des BSV Gleidingen: Tim Woschee.
Mit der 1, pardon, mit der 10 im Kasten des BSV Gleidingen: Tim Woschee. © Mirko Haendel
Anzeige

Der Spielmacher trägt die 10 auf dem Rücken - so war's schon immer und so ist's vielerorts auch nach wie vor. Nicht so beim BSV Gleidingen. Beim Kreisligisten ziert die prestigeträchtige Nummer das Trikot von Torhüter Tim Woschee. Ein Spaß mit Ablaufdatum...

Die Trikotnummer 10 ist im Amateurfußball vermutlich noch immer die begehrteste. Klassischerweise trägt sie der Spielmacher im zentralen offensiven Mittelfeld – das muss aber nicht immer so sein.

Anzeige

Besonders ungewöhnlich wurde die prestigeträchtige Nummer beim BSV Gleidingen vergeben. Die 10 ziert beim Kreisligisten den Rücken von Torwart Tim Woschee. „Das war ein Gag von Co-Trainer Daniel Kern und Tim, als wir vor eineinhalb Jahren neue Trikots bestellt haben“, erklärt Trainer Dimitri Kiefer das Kuriosum.

Mehr Berichte aus der Region

Woschee überredete Kern, der für die Trikotbestellung verantwortlich war, doch seinen Torwartdress mit der 10 beflocken zu lassen. Bei den Feldspielern blieb die Nummer frei. „Ich weiß gar nicht, wie die beiden darauf gekommen sind“, sagt Kiefer. „Das ist einfach aus Jux und Dollerei entstanden.“


Erstaunlicherweise kommt der Spaß nicht überall gut an. Es habe schon Sprüche von Gegnern oder Zuschauern gegeben. „Der ein oder andere regt sich darüber sogar auf. Ich weiß gar nicht warum“, berichtet Kiefer. „Es scheint Leute irgendwie zu stören. Ich sehe das persönlich nicht so ernst.“

Teamintern ist das Thema weniger brisant. So beliebt sei die Nummer gar nicht mehr, meint der BSV-Coach. Die kuriose Aktion hat dennoch ein Ablaufdatum. „Bei der nächsten Trikotbestellung kriegt der Torwart wieder die 1“, kündigt Kiefer an. Wer übernimmt dann die 10? Das lässt der Übungsleiter offen, Bewerber gibt es (noch) nicht viele. „Gemeckert hat bisher nur einer“, sagt er und lacht.