29. Dezember 2019 / 19:03 Uhr

Zaatzke erweist sich beim BSV-Cup als gnädiger Gastgeber (mit Galerie)

Zaatzke erweist sich beim BSV-Cup als gnädiger Gastgeber (mit Galerie)

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Zwei Mannschaften vom BSV Zaatzke im direkten Duell.
Zwei Mannschaften vom BSV Zaatzke im direkten Duell. © Marius Böttcher
Anzeige

Hallenfußball: Die zweite Mannschaft von Hansa Wittstock ist nicht erschienen – Prignitz Maulbeerwalde stellte spontan zwei Teams.

Anzeige

Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander – dies bekam auch der BSV Zaatzke am Sonnabendnachmittag zu spüren. Während neun Mannschaften den ersten Anpfiff beim Hallencup des Fußball-Kreisoberligisten, welcher in der Wittstocker Stadthalle ausgetragen wurde, mit Spannung erwarteten, war das Organisationsteam um Vereinschef Jörn Atlas zum Improvisieren gezwungen. „Schade, dass die zweite Mannschaft von Hansa Wittstock nicht erschienen ist“, erklärte Atlas. Den Frust wandelten die Hausherren aber schnell in positive Stimmung um, auch dank des SV Prignitz Maulbeerwalde. Die Kreisliga-Kicker waren zahlreich erschienen und stellten spontan zwei Teams. „Eine tolle Sache, so mussten wir den Turnierplan nur teilweise verändern“, lobte Atlas die unkomplizierte Abwicklung.

Am späten Samstagabend, als sich die SG Zepkow (Mecklenburg-Vorpommern) die Cup-Krone aufsetzte, konnten die Zaatzker endlich durchatmen. Zwar sorgte man sportlich nicht für Furore, dafür war man ein guter Gastgeber – sowohl auf der Platte als auch beim gesamten Drumherum. „Wirtschaftlich gesehen war das für uns eine tolle Veranstaltung“, gab Atlas zu, „wir durften um die 260 Zuschauer begrüßen, die Ränge waren voll.“

In Bildern: SG Zepkow gewinnt Hallencup des BSV Zaatzke.

260 Zuschauer pilgerten zum Hallenturnier des BSV Zaatzke in die Wittstocker Stadthalle – und sahen einen gnädigen Gastgeber. Im Endspiel besiegte die SG Zepkow den Meyenburger SV. Zur Galerie
260 Zuschauer pilgerten zum Hallenturnier des BSV Zaatzke in die Wittstocker Stadthalle – und sahen einen gnädigen Gastgeber. Im Endspiel besiegte die SG Zepkow den Meyenburger SV. © Marius Böttcher

Die Kreisoberliga-Truppe des BSV, die durchaus als Mitfavorit ins Rennen ging, enttäuschte dagegen und verpasste den Einzug ins Halbfinale. „Planvolles Spiel war nur selten zu sehen, außerdem haben die Jungs ständig nur das Aluminium getroffen“, erklärte Jörn Atlas. Auch Ligakonkurrent Blumenthal/Grabow, bei dem René Steinhauer als mitspielender Torwart gefiel, verpasste die Vorschlussrunde, weil vor des Gegners Gehäuse die Nerven versagten. Aus den zwei Fünfer-Gruppen katapultierten sich die Gäste aus Zepkow, der Meyenburger SV und überraschenderweise beide Vertretungen aus Maulbeerwalde ins Halbfinale.

Dort behielten die einzigen beiden Mannschaften, die nicht aus Ostprignitz-Ruppin sind, die Oberhand. „Mit Zepkow und Meyenburg standen die beiden besten Teams im Finale“, fand Jörn Atlas. Die Prignitzer, die mit Franz Arndt (fünf Treffer) den besten Torschützen stellten, sahen bereits wie der sichere Sieger aus, leisteten sich in den letzten Minuten aber einfache Fehler und gaben den Turniererfolg noch aus der Hand.

Mehr Hallenfußball

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich der BSV-Chef bei der Stadt Wittstock für die Bereitstellung der Stadthalle, den handelnden Personen im Hintergrund um Viola und Uwe Sperling sowie den Schiedsrichtern Sandro Gernhard und Jürgen Klose, welche keine Zeitstrafen aussprachen. Dennoch übte Jörn Atlas auch noch etwas Kritik: „Es gab gute Spielzüge und feine Tore. Aber Hallenfußball ist für mich etwas anderes. Grätschen gehört nicht in die Halle, auch wenn ich ein Derby gewinnen will.“

Ergebnisse

Gruppe A

  • BSV Nachwuchs – BSV Zaatzke I 0:2
  • FC Dossow – SV Maulbeerwalde I 0:2
  • SG Zepkow – FC Dossow 3:2
  • BSV Zaatzke I – SV Maulbeerwalde I 0:2
  • SG Zepkow – BSV Nachwuchs 2:1
  • FC Dossow – BSV Zaatzke I 1:5
  • SV Maulbeerwalde I – SG Zepkow 1:1
  • BSV Nachwuchs – FC Dossow 2:0
  • BSV Zaatzke I – SG Zepkow 0:2
  • SV Maulbeerwalde I – BSV Nachwuchs 1:2

Gruppe B

  • BSV Zaatzke II – Meyenburger SV 0:1
  • MTV Freyenstein – Blumenthal/Grabow 0:3
  • SV Maulbeerwalde II – BSV Zaatzke II 3:1
  • Meyenburger SV – MTV Freyenstein 4:1
  • Blumenthal/Grabow – SV Maulbeerwalde II 0:2
  • BSV Zaatzke II – MTV Freyenstein 3:1
  • Meyenburger SV – Blumenthal/Grabow 3:1
  • MTV Freyenstein – SV Maulbeerwalde II 2:4
  • Blumenthal/Grabow – BSV Zaatzke II 5:1
  • SV Maulbeerwalde II – Meyenburger SV 1:2

Halbfinale

  • SG Zepkow – SV Maulbeerwalde II 2:0 n.N.
  • SV Maulbeerwalde I – Meyenburger SV 0:1

Neunmeterschießen um Platz 9

  • Sieger: MTV Freyenstein (gegen den FC Dossow)

Neunmeterschießen um Platz 7

  • Sieger: BSV Nachwuchs (gegen BSV Zaatzke II)

Neunmeterschießen um Platz 5

  • Sieger: BSV Zaatzke I (gegen Blumenthal/Grabow)

Spiel um Platz 3

  • SV Maulbeerwalde I – SV Maulbeerwalde II 4:3 n.N.

Endspiel

  • SG Zepkow – Meyenburger SV 2:1

Endstand

Im Überblick: Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt.

Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. Zur Galerie
Diese Hallenturniere finden im Winter 2019/20 in Brandenburg statt. ©
  1. SG Zepkow
  2. Meyenburger SV
  3. SV Maulbeerwalde I
  4. SV Maulbeerwalde II
  5. BSV Zaatzke I
  6. Blumenthal/Grabow
  7. BSV Zaatzke Nachwuchs
  8. BSV Zaatzke II
  9. MTV Freyenstein
  10. FC Dossow