16. April 2022 / 11:52 Uhr

Abstieg, Champions League und Co.: Diese Entscheidungen können am 30. Bundesliga-Spieltag fallen

Abstieg, Champions League und Co.: Diese Entscheidungen können am 30. Bundesliga-Spieltag fallen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Greuther Fürth kann bereits am 30. Spieltag absteigen, der BVB die Champions-League-Qualifikation perfekt machen.
Greuther Fürth kann bereits am 30. Spieltag absteigen, der BVB die Champions-League-Qualifikation perfekt machen. © IMAGO/Zink/Avanti (Montage)
Anzeige

Die heiße Phase in der Bundesliga beginnt. Bereits nach dem 30. Spieltag könnten die ersten Entscheidungen in Sachen Champions-League-Qualifikation, Klassenerhalt und Abstieg feststehen. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Die Bundesliga biegt auf die Zielgerade ein. Mit dem 30. Spieltag am Osterwochenende wird die alles entscheidende Phase eingeläutet. Im Kampf um den Klassenerhalt, die Champions-League-Qualifikation und die deutsche Meisterschaft sind zwar noch keine finalen Entscheidungen gefallen, die Spiele am Samstag und Sonntag könnten in der ein oder anderen Tabellenregion aber erstmals für Klarheit sorgen. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die Entscheidungen, die nach diesem Bundesliga-Wochenende feststehen könnten.

Anzeige

Abstieg

Greuther Fürth droht nach nur einem Jahr im deutschen Oberhaus der direkte Wiederabstieg in die Zweitklassigkeit. Verliert die Spielvereinigung am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) bei der TSG Hoffenheim, könnte der Abstieg bereits feststehen – vorausgesetzt die Konkurrenz spielt ebenfalls mit. Zwei Szenarien führen zum direkten Abstieg der Fürther.

  • Szenario 1: Fürth verliert das eigene Spiel bei der TSG Hoffenheim; der VfB Stuttgart gewinnt bei Mainz 05; Arminia Bielefeld gewinnt gegen Bayern München oder Hertha BSC gewinnt beim FC Augsburg
  • Szenario 2: Fürth verliert das eigene Spiel bei der TSG Hoffenheim; Arminia Bielefeld gewinnt gegen Bayern München; Hertha BSC gewinnt in Augsburg

Champions League

Borussia Dortmund kann an diesem Wochenende den erneuten Einzug in die Champions League unter Dach und Fach bringen. Der Vorsprung des Tabellenzweiten auf Platz fünf beträgt bereits zwölf Punkte, die Qualifikation scheint ohnehin nur noch Formsache zu sein. Die Qualifikation für die Königsklasse könnte in zwei Fällen perfekt gemacht werden.

Anzeige
  • Szenario 1: Der BVB gewinnt sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) und der SC Freiburg spielt gegen den VfL Bochum maximal Unentschieden
  • Szenario 2: Der BVB und Wolfsburg teilen sich die Punkte und Freiburg verliert zeitgleich gegen Bochum

Meisterschaft und Klassenerhalt

Auch der zehnte Meistertitel des FC Bayern könnte nach diesem Wochenende so gut wie feststehen. Wenn die Münchener ihr Spiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei Arminia Bielefeld gewinnen und der BVB am Samstag gegen Wolfsburg verliert, würde der Vorsprung bei noch vier ausstehenden Partien bereits zwölf Punkte betragen. Da das Torverhältnis der Bayern zudem aktuell um 29 Tore besser ist, wäre ihnen der Titel kaum mehr zu nehmen.

Auch am anderen Ende der Tabelle kann es weitere Entscheidungen geben. Während 1. FC Köln auf Platz acht den Klassenerhalt bereits eingetütet hat, sind alle Teams hinter dem FC noch nicht sicher gerettet. An diesem Spieltag könnten allerdings Eintracht Frankfurt, der 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach und der VfL Bochum folgen, sofern die Konkurrenz mitspielt.