17. Mai 2019 / 17:24 Uhr

Psycho-Duell zwischen BVB und Gladbach: Eberl will Party crashen: "Werden alles dafür tun"

Psycho-Duell zwischen BVB und Gladbach: Eberl will Party crashen: "Werden alles dafür tun"

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Psycho-Duell vor dem letzten Spieltag: Max Eberl und Borussia Mönchengladbach wollen die Meister-Pläne von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke durchkreuzen.
Psycho-Duell vor dem letzten Spieltag: Max Eberl und Borussia Mönchengladbach wollen die Meister-Pläne von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke durchkreuzen. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt können zu den Party-Crashern der Bundesliga-Titel-Konkurrenten Borussia Dortmund und dem FC Bayern München werden. Besonders aus Gladbach gibt es forsche Töne in Richtung des BVB.

Anzeige
Anzeige

Für übertriebene Zurückhaltung ist Hans-Joachim Watzke nicht gerade bekannt. Auch vor dem Bundesliga-Finale am Samstag kündigte Dortmunds Boss für den Falle des Meistertitels vollmundig einen Partymarathon an. „Wenn es so kommt, ist alles geplant. Sonntag ist der Korso. Wenn wir Meister werden, können wir 24 Stunden fahren.“

Eberl-Kampfansage gegen Borussia Dortmund

Dass der BVB bereits die komplette Meisterfeier durchgeplant hat, nahm man bei Gegner Borussia Mönchengladbach mit einem Grinsen zur Kenntnis. „Wir haben das registriert und denken uns unseren Teil“, sagte Spordirektor Max Eberl. „Aber wir werden alles dafür tun, dass sie die Party-Pläne in der Schublade lassen – als wären sie mit Sekundenkleber befestigt.“ Und Trainer Dieter Hecking fügte an: „Bei meinem letzten Auftritt im ‚Sportstudio‘ habe ich gesagt, dass Dortmund Meister wird. Als Frau Müller-Hohenstein (ZDF-Moderatorin, d. Red.) mich dann darauf hinwies, dass wir am letzten Spieltag noch gegen den BVB spielen, habe ich mich korrigiert und auf Bayern gesetzt. Dabei bleibe ich jetzt natürlich.“

Alle Meistertitel des BVB in Bildern

Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. ©
Anzeige

Die gastgebende Borussia will ab 15.30 Uhr (hier im SPORTBUZZER-Liveticker) die schwarz-gelben Titelträume beenden und sich gleichzeitig mit einem Sieg selbst für die Champions League qualifizieren. Eine Partie, die zum Psycho-Duell werden könnte. Wie die Bild berichtet, soll der Verein im Stadion nur die positiven Ergebnisse auf der Anzeigetafel einblenden lassen. Heißt: Tore des FC Bayern gegen die Eintracht werden angezeigt, Tore der Frankfurter nicht. Der BVB soll damit möglichst stark frustriert werden.

Wie brisant die Ausgangslage ist, zeigen die Vorkehrungen rund um die Partie: Wasserwerfer, Hubschrauber, Glas- und Alkoholverbot sowie mehrere Einsatzhundertschaften der Polizei.

Mehr zum Bundesliga-Titelkampf

Neben der sportlichen Situation kommt hinzu, dass beide Fanlager stark verfeindet sind und es bereits im Vorfeld zu Zwischenfällen kam. In der vergangenen Woche wurde ein Gladbacher Ultra-Anhänger von vermummten Chaoten am Stadion überfallen und zusammengeschlagen. Anschließend kam es zu einer wilden Verfolgungsjagd mit weiteren verletzten Personen. Bei den Übeltätern soll es sich um Kölner und BVB-Fans gehandelt haben, die wiederum eine gemeinsame Freundschaft pflegen und die die Abneigung gegen den Erzrivalen vom Niederrhein eint.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Eintracht Frankfurt als BVB-Helfer? Trainer Hütter erinnert an DFB-Pokal-Finale

Michael Zorc hofft natürlich unabhängig vom Ausgang des Titelrennens, dass es „ruhig bleibt“. Dortmunds Sportdirektor ist außerdem auf Schützenhilfe aus Frankfurt angewiesen. Denn nur im Falle eines Eintracht-Sieges beim FC Bayern München wäre die Meisterschaft für den BVB überhaupt möglich. Und auch wenn die Hessen dafür ihrem Ex-Trainer Niko Kovac in die Suppe spucken müssen, will die Mannschaft von Adi Hütter gerne als Partycrasher in der Allianz-Arena agieren. „Die Jungs haben im letztjährigen Pokalfinale bewiesen, dass sie im letzten Spiel der Saison zu einer besonderen Energieleistung fähig waren, die ihnen zuvor keiner mehr zugetraut hat“, sagte der Österreicher.

Vor einem Jahr hatten die Adlerträger durch eine 0:1-Niederlage auf Schalke die Europapokalränge verspielt, sich dann aber in Berlin zu einem bewundernswerten Kraftakt gegen die Bayern aufgerafft, der in der Mainmetropole über die Pfingsttage zum Ausnahmezustand führte. Der erste Titel seit 30 Jahren bildete auch die Basis für die wunderbare Europa-League-Saison, die erst in der Vorwoche an der Stamford Bridge im verlorenen Halbfinale beim FC Chelsea so unglücklich endete. Und auf solche Erlebnisse will man nicht wieder jahrelang warten.

Alle Meistertitel des FC Bayern München in Bildern

Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der <b>SPORT</b>BUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  Zur Galerie
Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der SPORTBUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  ©

Genau aus diesem Grund hat Zorc den Frankfurtern auch keinerlei zusätzliche Prämie oder Ähnliches in Aussicht gestellt: „Die wissen schon, warum sie antreten“, sagte Zorc. „Ein Kasten Bier dürfte als Motivationsgrundlage vermutlich nicht reichen.“ Aber vielleicht wäre ja beim Dortmunder Meisterkorso auf dem Truck noch ein Plätzchen neben Watzke für die Hessen frei – für 24 Stunden.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN