23. April 2019 / 16:47 Uhr

Bundesliga-Flair zur Premiere: Turbine Potsdam zu Gast in Oranienburg

Bundesliga-Flair zur Premiere: Turbine Potsdam zu Gast in Oranienburg

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Sarah Zadrazil (2.v.l.) und Rahel Kiwic (3.v.l.) besuchten am Dienstag Oranienburg. 
Sarah Zadrazil (2.v.l.) und Rahel Kiwic (3.v.l.) besuchten am Dienstag Oranienburg.  © Enrico Kugler
Anzeige

Mädchenfußball: Turbine Potsdam veranstaltet zum ersten Mal ein Fußballcamp in Oberhavel. 

Anzeige
Anzeige

Mit etablierten und gut gelaunten Bundesliga-Gesichtern startete der 1. FFC Turbine Potsdam am Dienstag sein erstes Mädchenfußballcamp in Oberhavel. Pünktlich um 9 Uhr standen die beiden Potsdamer Bundesligaspielerinnen Sarah Zadrazil und Rahel Kiwic für Foto- und Autogrammwünsche zur Verfügung und eröffneten gemeinsam mit Vorstandsmitglied Uwe Reher die Premierenveranstaltung vor der Turm-Erlebniscity in Oranienburg. Am Nachmittag war dann auch noch der Borgsdorfer Michael Hartmann zugegen. Der ehemalige Profi von Hertha BSC leitete eine Trainingseinheit.

In Bildern: Turbine startet Fußballcamp im HBI-Sportforum der TURM Erlebniscity.

Turbine Potsdam veranstaltet zum ersten Mal ein Fußballcamp in Oberhavel. Zur Galerie
Turbine Potsdam veranstaltet zum ersten Mal ein Fußballcamp in Oberhavel. © Enrico Kugler

Turbine Potsdam gibt zum wiederholten Mal eine Visitenkarte im Landkreis Oberhavel ab. Nach Testspielen und einem Regenerationstag der Bundesliga-Damen veranstaltet Turbine nun sein Mädchenfußball-Camp erstmals in Oberhavel. 21 fußballbegeisterte Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren standen am Dienstag pünktlich um 9 Uhr voller Vorfreude vor der Turm-Erlebniscity, um sich in ein viertägiges Fußballcamp zu stürzen.

„Wir haben seit vielen Jahren eine enge Kooperation mit Turbine Potsdam und pflegen diese Zusammenarbeit intensiv. Wir sind ein Haus des Sports und daher idealer Anlaufpunkt für solche Veranstaltungen“, freute sich Turm-Geschäftsführer Kay Duberow, der nebenbei auch Anhänger von Turbine Potsdam ist. „Meine Fanliebe hat damit aber wenig zu tun. Turbine Potsdam ist einfach eine tolle Marke und der mit Abstand erfolgreichste Ostverein der letzten Jahre“, so Duberow.

Auch für Uwe Reher, Vorstandsmitglied der Potsdamer Turbinen, ist die Premiere des Camps in Oranienburg ein wichtiger Baustein für die Zukunft. „Wir veranstalten diese Camps ja im Raum Potsdam schon länger, wollen nun aber auch den Mädchenfußball in Oberhavel weiter fördern. Wir hatten schon einige tolle Aktionen mit der Turm-Erlebniscity und freuen uns immer wieder über die Zusammenarbeit.“

Mehr Oberhavel-Fußball

Für Reher soll das Camp zudem Startschuss einer langjährigen Tradition sein – mit wechselnden Standorten. „Wir möchten das Mädchencamp etablieren, sehr gerne auch zum Beispiel mal in unserer Partnerstadt Velten.“ Am Nachmittag überraschte dann der aktuelle U19-Nachwuchstrainer der Berliner Hertha – Michael Hartmann – die Mädchen und leitete eine Trainingseinheit.

„Der Kontakt kam über Uwe Reher zustande, wir kennen uns schon lange. Ich freue mich darauf und bin auch mal gespannt, erstmals nur mit Mädchen zu trainieren“, so der 44-Jährige. Am Mittwoch kommen ab 13.30 Uhr mit Felicitas Rauch und Lara Prasnikar zwei weitere Bundesligaspielerinnen nach Oranienburg.