09. Januar 2022 / 14:43 Uhr

Selke darf beginnen – Ascacibar doch fit: Die Hertha-Aufstellung gegen den 1. FC Köln

Selke darf beginnen – Ascacibar doch fit: Die Hertha-Aufstellung gegen den 1. FC Köln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fussball, Herren, Saison 2021/2022, 1. Bundesliga 15. Spieltag, Hertha BSC - Arminia Bielefeld, Davie Selke Hertha BSC, Jubel nach Tor zum 2:0, 11.12. 2021, *** Football, Men, 2021 2022 season, 1 Bundesliga 15 matchday , Hertha BSC Arminia Bielefeld, Davie Selke Hertha BSC , cheering after goal to make it 2 0, 11 12 2021, Copyright: xMatthiasxKochx
Darf mal wieder von Beginn an spielen: Hertha-Stürmer Davie Selke (M.). © imago images/Matthias Koch
Anzeige

Hertha BSC geht stark ersatzgeschwächt in den Rückrundenauftakt gegen den 1. FC Köln. Santiago Ascacibar kann kurzfristig aber doch von Beginn an spielen. Auch der Sturm muss neu besetzt werden.

Mit großen Personalsorgen bestreitet Hertha BSC den Auftakt in die Rückrunde der Bundesliga. Zum Abschluss des 18. Spieltags in der Begegnung gegen den 1. FC Köln am Sonntag (15.30 Uhr/im SPORTBUZZER-Liveticker) muss Hertha-Trainer Tayfun Korkut personell improvisieren.

Anzeige

Gleich mehrere Spieler haben nach den Weihnachtsfeiertagen einen positiven Corona-Befund erbracht. Zumindest die beiden defensiven Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar und Lucas Tousart konnten sich kurzfristig frei testen. Die Abwehrspieler Dedryck Boyata, Deyovaisio Zeefuik und Neuzugang Fredrik André Bjørkan sind noch nicht einsatzbereit. Stürmer Ishak Belfodil wurde erst in dieser Woche positiv getestet. Zudem fehlt Angreifer Stevan Jovetic aufgrund einer Wadenverletzung, Stürmerkollege Krzysztof Piatek wurde am Samstag nach Florenz verliehen.

In Bildern: Aufstellung Hertha BSC.

Die Mannschafts-Aufstellung von Hertha BSC. Zur Galerie
Die Mannschafts-Aufstellung von Hertha BSC. ©

"Ich hoffe nicht, dass man am Ende davon reden muss, wer im Januar oder Februar besser durchgekommen ist, durch die Omikron-Phase", sagte Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic vor dem Spieltag. Hertha liegt mit 21 Punkten auf dem elften Platz, drei Zähler vor dem Relegationsplatz. Köln hat vier Punkte mehr auf dem Konto.

Gegen den FC wird es zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten kommen. Von 2016 bis 2020 stand Ondrej Duda bei Hertha unter Vertrag und trifft nun bereits zum vierten Mal im Kölner Trikot auf seinen alten Verein, von dem der slowakische Nationalspieler weiter angetan ist. "Ich habe bislang bei keinem anderen Verein mehr Zeit verbracht, daher ist es kein normales Duell für mich", sagte der 27-Jährige, "die Verbindung bleibt bestehen, denn ich hatte eine sehr schöne Zeit im Verein und in der Stadt." Trotzdem wird Duda am Sonntag kämpfen: "Ich werde die Emotionen ausblenden und mich voll auf die 90 Minuten fokussieren."

Anzeige

So startet der 1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Özcan – Kainz, Duda, Schaub – Uth, Modeste

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.