24. Dezember 2019 / 13:15 Uhr

So viele Tore wie seit 35 Jahren nicht: Die Bundesliga-Rekorde der Hinrunde

So viele Tore wie seit 35 Jahren nicht: Die Bundesliga-Rekorde der Hinrunde

Udo Muras
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der SPORTBUZZER zeigt die Hinrunden-Rekorde der Bundesliga-Saison 2019/20.
Der SPORTBUZZER zeigt die Hinrunden-Rekorde der Bundesliga-Saison 2019/20. © imago images/Nordphoto/ActionPictures/Picture Point LE/Horstmüller/Laci Perenyi
Anzeige

Die Bundesliga-Hinrunde ist beendet - mit einem Knall. RB Leipzig hat sich erstmals in der Vereinsgeschichte den inoffiziellen Herbstmeister-Titel gesichert. Und dabei sogar in jedem Spiel getroffen. SPORTBUZZER-Statistik-Experte Udo Muras hat noch weitere erstaunliche Fakten zur Bundesliga-Hinrunde zusammengestellt.

Anzeige
Anzeige

Erstmals seit elf Jahren heißt der Herbstmeister weder FC Bayern München noch Borussia Dortmund - sondern RB Leipzig! Dass auch keiner der beiden Branchenführer auf dem zweiten Platz steht, gab es zuletzt 2006/2007. Nicht der einzige erstaunliche Fakt der abgelaufenen Bundesliga-Hinrunde - wie ihr unserer Bildergalerie entnehmen könnt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die erstaunlichen Fakten zur Halbzeit in der Bundesliga

Der SPORTBUZZER zeigt die Hinrunden-Rekorde der Bundesliga-Saison 2019/20. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt die Hinrunden-Rekorde der Bundesliga-Saison 2019/20. ©

Hättet ihr gewusst, dass der FC Bayern die schwächste Saison seit neun Jahren spielt oder dass Düsseldorf-Stürmer Rouwen Hennings achtmal hintereinander saisonübergreifend das 1:0 erzielte, wenn Fortuna in Führung ging? Nein?

Dann frischt euer Wissen hier mit den Bundesliga-Rekordern der Hinrunde, zusammengestellt von SPORTBUZZER-Statistik-Experte Udo Muras auf!