16. Dezember 2020 / 22:25 Uhr

Bundesliga kompakt: Bayer Leverkusen zerlegt 1. FC Köln – FC Bayern dreht Spiel dank Lewandowski

Bundesliga kompakt: Bayer Leverkusen zerlegt 1. FC Köln – FC Bayern dreht Spiel dank Lewandowski

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayer Leverkusen hat die Tabellenführung mit einem klaren Sieg gegen den 1. FC Köln behauptet. Die Bayern gewannen dank Robert Lewandowski gegen den VfL Wolfsburg.
Bayer Leverkusen hat die Tabellenführung mit einem klaren Sieg gegen den 1. FC Köln behauptet. Die Bayern gewannen dank Robert Lewandowski gegen den VfL Wolfsburg. © imago images/EIBNER/Benjamin Soelzer/POOL/Montage
Anzeige

Bayer Leverkusen geht als Tabellenführer in das Top-Spiel gegen den FC Bayern am kommenden Samstag. Beide Rivalen gewannen ihre Spiele am Mittwoch. Auch Verfolger RB Leipzig siegt. Augsburg jubelt spät in Bielefeld.

1. FC Köln - Bayer Leverkusen 0:4 (0:2)

Bayer Leverkusen geht als Tabellenführer in das Top-Spiel gegen den FC Bayern am Samstagabend. Die in dieser Bundesliga-Saison weiter unbesiegte Werkself verteidigte die Spitzenposition durch ein 4:0 (2:0) im Rheinderby beim 1. FC Köln erfolgreich und hat weiterhin einen Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus München. Mitchell Weiser (8. Minute) und Moussa Diaby (10.) leiteten den Erfolg am Mittwochabend mit einem frühen Doppelschlag ein. Patrik Schick (54.) und Florian Wirtz (59.) erhöhten nach der Pause. Für die Platzherren war die deutliche Niederlage nach zuvor sieben Punkten aus drei Spielen ein Dämpfer im Tabellenkeller.

Anzeige

FC Bayern - VfL Wolfsburg 2:1 (1:1)

Dank Robert Lewandowski bleibt der FC Bayern Tabellenführer Bayer Leverkusen weiter dicht auf den Fersen. Beim 2:1 (1:1) gegen den VfL Wolfsburg drehten die Münchner die Partie dank eines Doppelpacks des polnischen Nationalstürmers (45.+1 und 50.), der am Donnerstag als Favorit in die Wahl zum Weltfußballer geht, und können mit einem Sieg im Top-Spiel am Samstagabend in Leverkusen wieder die Spitzenposition übernehmen. Für Lewandowski war der Treffer zum 1:1 das 250. Bundesliga-Tor seiner Karriere. Vor dem Jubiläum des Bayern-Stürmers hatte Maximilian Philipp für die VfL-Führung gesorgt (5.). Die Wolfsburger befinden sich trotz ihrer ersten Punktspiel-Niederlage der Saison weiterhin mitten im Rennen um die Europapokal-Plätze.

Mehr vom SPORTBUZZER

TSG Hoffenheim - RB Leipzig 0:1 (0:0)

RB Leipzig lässt sich vom Bundesliga-Führungsduo Bayer Leverkusen und FC Bayern weiterhin nicht abschütteln. Die Sachsen, die sich nach SPORTBUZZER-Informationen im Januar mit dem ungarischen Shootingstar Dominik Szoboszlai verstärken werden, gewannen bei der TSG Hoffenheim mit 1:0 (0:0) und liegen damit weiter punktgleich mit den Münchnern nur einen Zähler hinter Leverkusen. Yussuf Poulsen sorgte mit seinem Treffer in der 60. Minute dafür, dass RB den fünften Sieg aus den vergangenen sechs Pflichtspielen einfuhr. Hoffenheim sucht nach gut einem Drittel der Saison noch immer seinen Rhythmus und ist den Abstiegsrängen weiter näher als den Europapokal-Plätzen.

Arminia Bielefeld - FC Augsburg 0:1 (0:0)

Dem FC Augsburg ist nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Die zuvor fünfmal in Folge sieglose Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich kam bei Aufsteiger Arminia Bielefeld zu einem 1:0 (0:0) und rangiert dank des späten Treffers von Jeffrey Gouweleeuw (85.) im gesicherten Tabellenmittelfeld. Finsterer sieht es für die Arminia aus, die nur eines ihrer vergangenen zehn Spiele gewann und weiter auf dem Relegationsplatz liegt.