02. Januar 2021 / 17:24 Uhr

Bundesliga kompakt: Frankfurt verhindert Bayers Sprung an die Spitze - Union klettert auf Champions-League-Platz

Bundesliga kompakt: Frankfurt verhindert Bayers Sprung an die Spitze - Union klettert auf Champions-League-Platz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayer Leverkusen enttäuscht in Frankfurt - Taiwo Awoniyi lässt Union Berlin jubeln.
Bayer Leverkusen enttäuscht in Frankfurt - Taiwo Awoniyi lässt Union Berlin jubeln. © imago/Jan Huebner/Matthias Koch/Montage
Anzeige

Bayer Leverkusen lässt bei Eintracht Frankfurt Federn. Union Berlin siegt bei Werder Bremen. Gladbach beendet seine Durststrecke. Köln kassiert einen Rückschlag. Freiburg gewinnt in Hoffenheim.

Anzeige

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 2:1 (1:1)

Bayer Leverkusen hat den zumindest vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Nach der Heimniederlage gegen den FC Bayern kurz vor Weihnachten ließ die Werkself auch zu Beginn des Jahres Federn und unterlag bei Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1). Dabei war Leverkusen durch Nadiem Amiri früh in Führung gegangen (10.). Doch Amin Younes mit seinem ersten Tor seit seiner Bundesliga-Rückkehr im vergangenen Oktober (22.) glich aus, Edmond Tapsoba sorgte mit einem Eigentor unfreiwillig für den SGE-Sieg (54.). Frankfurt hält damit Kontakt zu den Europapokalplätzen.

Anzeige

Arminia Bielefeld - Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0)

Borussia Mönchengladbach hat seine Durststrecke in der Bundesliga beendet. Nachdem der Champions-League-Achtelfinalist in den vier Punktspielen im Dezember ohne Sieg geblieben war, gelang zum Auftakt des Jahres ein 1:0 (0:0) bei Aufsteiger Arminia Bielefeld. Breel Embolo sorgte mit seinem Treffer in der 58. Minute für den Dreier und dafür, dass die Borussia weiterhin Tuchfühlung zu den Europapokalrängen hält. Die Arminia, die im vergangenen Monat immerhin sechs Punkte holte, musste hingegen wieder einen Dämpfer hinnehmen und liegt unverändert auf dem Relegationsplatz.

Mehr vom SPORTBUZZER

Werder Bremen - Union Berlin 0:2 (0:2)

Union Berlin bleibt auch im neuen Jahr die Bundesliga-Überraschung der Saison. Der Hauptstadtklub, der sich kurz vor Weihnachten noch einen Pokal-Ausrutscher gegen den Zweitligisten SC Paderborn geleistet hatte, kam bei Werder Bremen zu einem 2:0 (2:0) und kletterte auf einen der Champions-League-Plätze. Sheraldo Becker (12.) und Taiwo Awoniyi (28.) sorgten am Samstag für den Sieg und bewiesen mit ihrer Treffsicherheit, warum Union seit der Auftaktniederlage gegen den FC Augsburg bislang nur eine weitere Pleite in dieser Spielzeit kassierte. Eine Bilanz, von der Werder nur träumen kann. Vor der Weihnachtspause feierten die Bremen zwar zwei Pflichtspielsiege nacheinander - nach dem Rückschlag gegen die Berliner droht aber erneut der Abstiegskampf.

1. FC Köln - FC Augsburg 0:1 (0:0)

Der 1. FC Köln hat im Tabellenkeller einen neuerlichen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol musste sich dem FC Augsburg mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und hat weiterhin nur einen Punkt Vorsprung auf den von Arminia Bielefeld belegten Relegationsplatz. Der Brasilianer Iago sorgte mit seinem Treffer in der Schlussphase (77.) für den Sieg der Gäste, die erstmal seit Mitte Dezember wieder ein Tor bejubeln konnten und im Klassement im gesicherten Mittelfeld rangieren.

TSG Hoffenheim - SC Freiburg 1:3 (0:3)

Der SC Freiburg hat das Pokal-Aus kurz vor Weihnachten offenbar gut weggesteckt und seinen Höhenflug in der Bundesliga auch im neuen Jahr fortgesetzt. Die Breisgauer fuhren bei der TSG Hoffenheim ein deutliches 3:1 (3:0) und damit den vierten Punktspiel-Sieg nacheinander ein. Eine derartige Serie war dem Klub zuvor nur 2001 gelungen. In der Tabelle orientieren sich die Freiburger, die am Samstag durch Baptiste Santamaria (7.), Vincenzo Grifo (34., Handelfmeter) sowie ein Eigentor von Kasim Adams (42.) zum Erfolg kamen, damit weiter in Richtung der Europapokalränge. Ganz anderes hingegen Hoffenheim. Die Kraichgauer laufen den eigenen Ansprüchen weiter hinterher. Nach der Pleite im Pokal gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, dürfte der Sprung nach Europa wohl auch über die Bundesliga nicht gelingen. Zusätzlich bitter: Jubilar Sebastian Rudy (300. Bundesliga-Spiel) und Kevin Akpoguma mussten gegen Freiburg schon in der ersten Hälfte verletzt vom Feld. Der einzige Treffer für die TSG gelang Ihlas Bebou (58.).