02. Februar 2019 / 17:24 Uhr

Bundesliga kompakt: Bayer Leverkusen schockt FC Bayern - BVB baut Vorsprung aus

Bundesliga kompakt: Bayer Leverkusen schockt FC Bayern - BVB baut Vorsprung aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayer besser als Bayern: Leverkusens Profis bejubeln den Sieg gegen den Rekordmeister
Bayer besser als Bayern: Leverkusens Profis bejubeln den Sieg gegen den Rekordmeister © imago/mika
Anzeige

Der FC Bayern muss den BVB nach einer Pleite bei Bayer Leverkusen um einen weiteren Punkt davonziehen lassen. Der Kampf um Europa bleibt hingegen spannender. Die Bundesliga-Spiele im Überblick.

Für Titelverteidiger FC Bayern rückt die Tabellenspitze in der Bundesliga in immer weitere Ferne. Die Münchner verloren bei Bayern Leverkusen trotz Halbzeit-Führung 1:3 (1:0) und mussten Spitzenreiter Borussia Dortmund auf nun sieben Punkte davonziehen lassen. Der BVB hätte die Bayern sogar noch weiter distanzieren können, kam bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt aber nur zu einem 1:1 (1:1).

Anzeige

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zur Pleite bei Bayer 04 Leverkusen

Leon Goretzka und Niklas Süle hadern: Der FC Bayern verlor gegen Bayer 04 Leverkusen - und im Titelrennen weiter an Boden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Einzelkritik des FCB. Zur Galerie
Leon Goretzka und Niklas Süle hadern: Der FC Bayern verlor gegen Bayer 04 Leverkusen - und im Titelrennen weiter an Boden. Der SPORTBUZZER zeigt die Einzelkritik des FCB. ©

In Leverkusen brachte Leon Goretzka den FCB mit einem wuchtigen Kopfball in Führung (41.) und unterstrich zugleich seine starke Form nach der Winterpause. In den drei Partien nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs gelangen dem Nationalspieler insgesamt vier Treffer. Wirkliche Freude über diese Serie dürfte der Ex-Schalker jedoch nicht empfinden. Schließlich ließ sich der deutsche Rekordmeister, der ohne die verletzten Manuel neuer und Thiago auskommen musste, nach der Pause noch die Butter vom Brot nehmen. Leon Bailey mit einem sehenswerten Freistoß (53.) und Kevin Volland nach einer starken Kombination (63.) drehten die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Den Schlusspunkt setzte dann Lucas Alario (89.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Jovic ärgert BVB und verhindert noch Schlimmeres für Bayern

Auch der BVB ließ nach einer Führung noch Punkte liegen. Marco Reus profitierte bei seinem Treffer zum 1:0 in Frankfurt von einer feinen Einzelleistung Raphael Guerreiros und schien den Tabellenführer früh auf die Siegerstraße zu schießen (22.). Doch Eintracht-Torjäger Luka Jovic glich noch vor dem Seitenwechsel aus (36.). Die Eintracht liegt damit weiter auf Kurs Europa, spürt aber den Atem von Leverkusen und des VfL Wolfsburg zunehmend im Nacken.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2018/19

Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Wechsel im Januar. Zur Galerie
Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der SPORTBUZZER zeigt die Wechsel im Januar. ©

Die Niedersachsen siegten am Samstag dank eines Treffers von Wout Weghorst (66.) mit 1:0 (0:0) bei Hertha BSC und unterstrichen ihre internationalen Ambitionen. Zumal die TSG Hoffenheim und Werder Bremen Federn ließen. Die Kraichgauer mussten sich nach Toren von Andrej Kramaric (16., Foulelfmeter) und Rouwen Hennings (47.) mit einem 1:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf begnügen. Werder kam beim 1. FC Nürnberg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Johannes Eggestein brachte die Bremer zwar in Führung (64.), doch Mikael Ishak glich kurz vor dem Ende aus (87.).

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!